Freundschaftsspiele

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
crborusse
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3166
Registriert: Do 13. Jun 2019, 00:03

Re: Freundschaftsspiele

#141 Beitrag von crborusse » So 10. Sep 2023, 17:13

Wer hat sich denn ernsthaft mit den Ideen von Wolf beschäftigt? Alle Ahnungslosen behaupten, es gäbe plötzlich kein Gewinnen oder Verlieren mehr. Das stimmt doch überhaupt nicht.
Statistik zum Revierderby: Jedes Mal, wenn der BVB gegen Schalke gewonnen, verloren oder unentschieden gespielt hat, wurde Schalke nicht Deutscher Meister.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 16973
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Freundschaftsspiele

#142 Beitrag von Tschuttiball » So 10. Sep 2023, 17:18

crborusse hat geschrieben: So 10. Sep 2023, 17:13 Wer hat sich denn ernsthaft mit den Ideen von Wolf beschäftigt? Alle Ahnungslosen behaupten, es gäbe plötzlich kein Gewinnen oder Verlieren mehr. Das stimmt doch überhaupt nicht.
Korrekt. Im heutigen Doppelpass wurde genau das auch widerlegt.
Vielen Dank für alles Herr Dr. Reinhard Rauball!

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 9813
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Freundschaftsspiele

#143 Beitrag von Schwejk » So 10. Sep 2023, 17:30

Preusse76 hat geschrieben: So 10. Sep 2023, 17:09
Nisi hat geschrieben: So 10. Sep 2023, 16:24
Mainzelmännchen hat geschrieben: So 10. Sep 2023, 10:04
Aber bei (Sch)Watzke frage ich mich seit geraumer Zeit sowieso, was ich von ihm noch halten soll. Seit er bei der DFL/DFB mitmischt ist er so richtig auf die ekelhafte Funktionärsschine gerutscht. Wie er sich jetzt zu Wolfs Plänen geäußert hat ist absolut zum Fremdschämen. Ihm scheint die Machtfülle nicht zu bekommen. Wenn er alle Erneuerungen und Veränderungen beim BVB genau so abbügeln würde, dann gute Nacht Marie.
Da hat Watzke doch absolut recht mit, warum soll denn der Fußball total kaputt reformiert werden,
Richtig so!
Wissenschaftliche Erkenntnisse sind schließlich auch nur Ansichtssache.

(SCNR :? )
Iss doch so, näch!? Coz Bauchgefühl rulez (nowadays more than ever).
SCNR
Wer glücklich ist, bedarf nicht der Bosheit (Horkheimer).
Wer denkt, ist nicht wütend (Adorno).
Nichts gibt so sehr das Gefühl der Unendlichkeit (...) wie die Dummheit (Horváth).

Stumpen
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4519
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Freundschaftsspiele

#144 Beitrag von Stumpen » So 10. Sep 2023, 17:41

... Wolf ist einer, der etwas in der Birne hat und sich traut auch gegen den Strich zu bürsten.

Er hat recht und Aki sollte sich da raushalten.

Guter Trainer mit glückloser Vita im Profibereich. Wäre meine letzte Patrone, wenn es für uns um nichts mehr geht und wir wieder unsere Mannschaft durch individuelle Arbeit taktisch und spielerisch besser machen müssen.
"Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende."

Benutzeravatar
Zubitoni
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 7188
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Freundschaftsspiele

#145 Beitrag von Zubitoni » So 10. Sep 2023, 18:04

Preusse76 hat geschrieben: So 10. Sep 2023, 17:09
Nisi hat geschrieben: So 10. Sep 2023, 16:24
Mainzelmännchen hat geschrieben: So 10. Sep 2023, 10:04
Aber bei (Sch)Watzke frage ich mich seit geraumer Zeit sowieso, was ich von ihm noch halten soll. Seit er bei der DFL/DFB mitmischt ist er so richtig auf die ekelhafte Funktionärsschine gerutscht. Wie er sich jetzt zu Wolfs Plänen geäußert hat ist absolut zum Fremdschämen. Ihm scheint die Machtfülle nicht zu bekommen. Wenn er alle Erneuerungen und Veränderungen beim BVB genau so abbügeln würde, dann gute Nacht Marie.
Da hat Watzke doch absolut recht mit, warum soll denn der Fußball total kaputt reformiert werden,
Richtig so!
Wissenschaftliche Erkenntnisse sind schließlich auch nur Ansichtssache.

(SCNR :? )
in dem fall würde ich einfach nur nach frankreich schauen und den chinesen machen. take the best and kick the rest. scheiß auf wissenschaft (sonst nicht, aber frankreich setzt nun mal maßstäbe).
Dummheit verliert am Ende immer. Bis dahin kann‘s nur sehr teuer werden…

Benutzeravatar
Winnido
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 591
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:14

Re: Freundschaftsspiele

#146 Beitrag von Winnido » So 10. Sep 2023, 18:27

Nisi hat geschrieben: So 10. Sep 2023, 16:24
Mainzelmännchen hat geschrieben: So 10. Sep 2023, 10:04
Aber bei (Sch)Watzke frage ich mich seit geraumer Zeit sowieso, was ich von ihm noch halten soll. Seit er bei der DFL/DFB mitmischt ist er so richtig auf die ekelhafte Funktionärsschine gerutscht. Wie er sich jetzt zu Wolfs Plänen geäußert hat ist absolut zum Fremdschämen. Ihm scheint die Machtfülle nicht zu bekommen. Wenn er alle Erneuerungen und Veränderungen beim BVB genau so abbügeln würde, dann gute Nacht Marie.
Da hat Watzke doch absolut recht mit, warum soll denn der Fußball total kaputt reformiert werden, wie wir ihn kennen und lieben gelernt haben.
Wenn es keinen Wettbewerb mehr gibt, mit Siegen und Niederlagen, treibt es die Kids eben zu anderen Sportarten, wo sportliche Werte noch zählen. Bei Siegen freuen sie sich, und nach Niederlagen, fällt von denen keiner ins Koma, im Gegenteil, dann versucht man es das nächste Mal besser zu machen.

Und wenn man glaubt, dass durch so eine bescheuerte Reform, in Zukunft die Stars in Deutschland wie Pilze aus der Erde sprießen, glaubt auch daran, dass Schalke in den nächsten 10 Jahren, 8-mal Deutscher Meister wird.
Wenn Wolf eben auf Ringelpiez mit Anfassen steht, es gibt sicher genug Kitas, die ihn einstellen würden.
Das ist mir jetzt Zuviel Polemik. Leider finden ja (nicht nur hier) viele Diskussionen auf genau diese überspitzte Art statt. Inhaltlich wird nicht diskutiert, Fakten komplett ausgeblendet.
Leute wie Hannes Wolf haben sich ja wohl eine Weile mit dem Thema beschäftigt und nach Lösungsmöglichkeiten für die aktuelle Misere gesucht.ich kenne das gesamte Paket nicht und traue mir deswegen auch kein Urteil zu. Auch wenn die Abschaffung des Wettbewerbs ganz sicher nicht zielführend sein kann.

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 9813
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Freundschaftsspiele

#147 Beitrag von Schwejk » So 10. Sep 2023, 18:30

Schau'n wa ma: ;)

IM VERGLEICH: KINDERFUSSBALL IN EUROPA
(...)
England:
Musiala: "Man kann viel freier spielen"
Nationalspieler Jamal Musiala ist eines der vielversprechenden Talente im internationalen Fußball. Seine Ausbildung hat er in Deutschland und England erhalten. Er kennt die Vor- und Nachteile der verschiedenen Ausbildungssysteme und erklärte der BBC den Unterschied so: "In Deutschland gibt es schon für unter Zehnjährige ein Ligensystem, wohingegen das in England bis zur U 18 nicht üblich ist. Da hat man viel weniger Druck und mehr Zeit, sich zu entwickeln, man kann viel freier spielen."
England zählte in den vergangenen Jahren zu den besten Ausbildungsländern im Fußball.

Frankreich: Fußballfestivals statt Ligensystem
Ein Blick nach Frankreich zeigt, dass auch hier vor allem auf individuelle Entwicklung gesetzt wird. Wettbewerbe oder Ligen sind von der U 6 bis zur U 13 noch kein Thema. Die Kinder sollen sich an den Fußball herantasten, erste Teamerfahrungen sammeln und sich nicht nur spielerisch, sondern auch persönlich entwickeln. Um trotzdem erste Wettkampferfahrungen zu sammeln, können Teams bei Turnieren mit drei, vier, fünf oder acht Spieler*innen gegeneinander antreten. Spielfeld-, Ball- und Torgröße variieren dabei je nach Altersklasse. (…)

Fazit
In vielen Ländern wurde in den vergangenen Jahren der Kinderfußball reformiert. Immer mehr Nationen setzen inzwischen auf Turniertage mit Kleinfeldern und einer reduzierten Anzahl an Spieler*innen. Dazu gehören Länder wie England, die Niederlande, Belgien oder die Schweiz. In all diesen Ländern wurde dadurch der Fokus auf das gelegt, was den Kindern Spaß macht: viele Ballkontakte, Dribblings und Tore. Ergebnisse und Tabellen sind zweitrangig. Dieser Fokus hilft den Kindern auch in der Entwicklung wichtiger Fähigkeiten im Fußball. (…)
https://www.dfb.de/news/detail/im-vergl ... pa-254660/
Wer glücklich ist, bedarf nicht der Bosheit (Horkheimer).
Wer denkt, ist nicht wütend (Adorno).
Nichts gibt so sehr das Gefühl der Unendlichkeit (...) wie die Dummheit (Horváth).

Benutzeravatar
Zubitoni
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 7188
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Freundschaftsspiele

#148 Beitrag von Zubitoni » So 10. Sep 2023, 20:03

Schwejk hat geschrieben: So 10. Sep 2023, 18:30 Schau'n wa ma: ;)

IM VERGLEICH: KINDERFUSSBALL IN EUROPA
(...)
England:
Musiala: "Man kann viel freier spielen"
Nationalspieler Jamal Musiala ist eines der vielversprechenden Talente im internationalen Fußball. Seine Ausbildung hat er in Deutschland und England erhalten. Er kennt die Vor- und Nachteile der verschiedenen Ausbildungssysteme und erklärte der BBC den Unterschied so: "In Deutschland gibt es schon für unter Zehnjährige ein Ligensystem, wohingegen das in England bis zur U 18 nicht üblich ist. Da hat man viel weniger Druck und mehr Zeit, sich zu entwickeln, man kann viel freier spielen."
England zählte in den vergangenen Jahren zu den besten Ausbildungsländern im Fußball.

Frankreich: Fußballfestivals statt Ligensystem
Ein Blick nach Frankreich zeigt, dass auch hier vor allem auf individuelle Entwicklung gesetzt wird. Wettbewerbe oder Ligen sind von der U 6 bis zur U 13 noch kein Thema. Die Kinder sollen sich an den Fußball herantasten, erste Teamerfahrungen sammeln und sich nicht nur spielerisch, sondern auch persönlich entwickeln. Um trotzdem erste Wettkampferfahrungen zu sammeln, können Teams bei Turnieren mit drei, vier, fünf oder acht Spieler*innen gegeneinander antreten. Spielfeld-, Ball- und Torgröße variieren dabei je nach Altersklasse. (…)

Fazit
In vielen Ländern wurde in den vergangenen Jahren der Kinderfußball reformiert. Immer mehr Nationen setzen inzwischen auf Turniertage mit Kleinfeldern und einer reduzierten Anzahl an Spieler*innen. Dazu gehören Länder wie England, die Niederlande, Belgien oder die Schweiz. In all diesen Ländern wurde dadurch der Fokus auf das gelegt, was den Kindern Spaß macht: viele Ballkontakte, Dribblings und Tore. Ergebnisse und Tabellen sind zweitrangig. Dieser Fokus hilft den Kindern auch in der Entwicklung wichtiger Fähigkeiten im Fußball. (…)
https://www.dfb.de/news/detail/im-vergl ... pa-254660/
danke. dann scheiß auf aki und wir machens so wie die. ich brauche keinen deutschen weg, ich brauche einen erfolgreichen weg.
Dummheit verliert am Ende immer. Bis dahin kann‘s nur sehr teuer werden…

Mainzelmännchen
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 698
Registriert: Di 18. Jun 2019, 19:23

Re: Freundschaftsspiele

#149 Beitrag von Mainzelmännchen » So 10. Sep 2023, 20:31

Nisi hat geschrieben: So 10. Sep 2023, 16:24
Mainzelmännchen hat geschrieben: So 10. Sep 2023, 10:04
Aber bei (Sch)Watzke frage ich mich seit geraumer Zeit sowieso, was ich von ihm noch halten soll. Seit er bei der DFL/DFB mitmischt ist er so richtig auf die ekelhafte Funktionärsschine gerutscht. Wie er sich jetzt zu Wolfs Plänen geäußert hat ist absolut zum Fremdschämen. Ihm scheint die Machtfülle nicht zu bekommen. Wenn er alle Erneuerungen und Veränderungen beim BVB genau so abbügeln würde, dann gute Nacht Marie.
Da hat Watzke doch absolut recht mit, warum soll denn der Fußball total kaputt reformiert werden, wie wir ihn kennen und lieben gelernt haben.
Wenn es keinen Wettbewerb mehr gibt, mit Siegen und Niederlagen, treibt es die Kids eben zu anderen Sportarten, wo sportliche Werte noch zählen. Bei Siegen freuen sie sich, und nach Niederlagen, fällt von denen keiner ins Koma, im Gegenteil, dann versucht man es das nächste Mal besser zu machen.

Und wenn man glaubt, dass durch so eine bescheuerte Reform, in Zukunft die Stars in Deutschland wie Pilze aus der Erde sprießen, glaubt auch daran, dass Schalke in den nächsten 10 Jahren, 8-mal Deutscher Meister wird.
Wenn Wolf eben auf Ringelpiez mit Anfassen steht, es gibt sicher genug Kitas, die ihn einstellen würden.

Es ist sehr schade, dass du dich wohl leider auch nicht mit den neuen Reformen ausgiebig auseinandergesetzt hast. Du würdest dann sofort feststellen, dass es dort sehr wohl auch ums Gewinnen und Verlieren, also Wettbewerb, geht. Primär wichtig bei den Reformen ist es, dass die Kinder mehr Spielanteile mit dem Ball erhalten, indem sie z.B. mit 5 gegen 5, oder 7 gegen 7 spielen. Die Gewinner gehen dann ein Feld vor und spielen dann gegen einen anderen Gewinner. Der Verlierer geht ein Feld zurück und spielt gegen den dortigen Verlierer etc.
Diese Spielarten gibt es seit etlichen Jahren in Belgien, Holland und England. Und das die erstklassige Spieler hervorbringen ist jedem bekannt.
Folglich sollte man schon mal schauen, wie sich das in Deutschland entwickeln wird, denn schlechter als momentan geht’s eigentlich kaum.

Und das Wolf etwas von der Arbeit mit Jugendlichen versteht hat er ja wohl eindrucksvoll in Dortmund unter Beweis gestellt.

Benutzeravatar
Bernd1958
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 5020
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Freundschaftsspiele

#150 Beitrag von Bernd1958 » Mo 11. Sep 2023, 14:37

"Die Aussagen von DFB-Vizepräsident Hans-Joachim Watzke zu den neuen Spielformen im Kinderfußball sind ein Stich ins Herz der Fußballbasis. Aus Sicht des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen e. V. (FLVW) können die Aussagen nur mit fehlendem Detailwissen in Verbindung gebracht werden. Ein Fußballspiel besteht immer darin Tore zu schießen und Tore zu verhindern. Und die Mannschaft, die ein Tor mehr erzielt hat, ist Gewinner des Spiels.
So einfach, so gut.

Vor den Unternehmervertretern hätte Herr Watzke besser die Fußballbasis mit Lob überschütten müssen. Die Fußballbasis hat wiederholt seine Größe und Stärke bewiesen und einen Veränderungsprozess - zum Wohle der Kinder auf altersgerechte Spielformen umzustellen – zugelassen und engagiert umgesetzt. Teilweise erfolgte dieser Prozess unter erschwerten Bedingungen in der Coronakrise. Diese Einsatzbereitschaft ist eben nicht selbstverständlich in unserer Gesellschaft. An dieser Stelle müssen auch nicht alle Vorteile der neuen Spielformen wiederholt vorgestellt werden. Die wachsende Begeisterung, mit der der Fußballnachwuchs Woche für Woche auf den Fußballplätzen anzutreffen ist, ist Bestätigung genug für diesen Weg.


Quelle: https://flvw.de/de/statement-von-flvw-j ... htm?pgid=1

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 9813
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Freundschaftsspiele

#151 Beitrag von Schwejk » Do 14. Sep 2023, 10:26

So liefen die Länderspiele für die BVB-Profis Zittern um EM-Tickets, Spielabbruch, Sorgen um Ryerson
https://www.ruhrnachrichten.de/bvb/so-l ... 000936184/
Wer glücklich ist, bedarf nicht der Bosheit (Horkheimer).
Wer denkt, ist nicht wütend (Adorno).
Nichts gibt so sehr das Gefühl der Unendlichkeit (...) wie die Dummheit (Horváth).

Benutzeravatar
crborusse
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3166
Registriert: Do 13. Jun 2019, 00:03

Re: Freundschaftsspiele

#152 Beitrag von crborusse » Sa 14. Okt 2023, 20:19

Hummels und Füllkrug starten, Reyna ebenfalls.

Hoffen wir mal, dass sich keiner verletzt. Interessant wird natürlich das zweite Spiel mit der kaum vorhandenen Regenerationszeit danach.

Mal ne Frage, Kimmich reist mit grippalem Infekt ab. Weiß jemand, wie er zurückfliegt? Ich hätte ja keinen Bock, mit einem Verseuchten so lange in einem Flieger zu sitzen. :lol:
Statistik zum Revierderby: Jedes Mal, wenn der BVB gegen Schalke gewonnen, verloren oder unentschieden gespielt hat, wurde Schalke nicht Deutscher Meister.

Tonestarr
Moderator
Moderator
Beiträge: 2707
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 17:11

Re: Freundschaftsspiele

#153 Beitrag von Tonestarr » Sa 14. Okt 2023, 20:28

crborusse hat geschrieben: Sa 14. Okt 2023, 20:19 Hummels und Füllkrug starten, Reyna ebenfalls.

Hoffen wir mal, dass sich keiner verletzt. Interessant wird natürlich das zweite Spiel mit der kaum vorhandenen Regenerationszeit danach.

Mal ne Frage, Kimmich reist mit grippalem Infekt ab. Weiß jemand, wie er zurückfliegt? Ich hätte ja keinen Bock, mit einem Verseuchten so lange in einem Flieger zu sitzen. :lol:
Weil er in München spielt oder wegen der Erkältung ?
Wir sind jetzt im Halbfinale und ich glaube, das macht jetzt keinen Sinn mehr, da dann noch zu verlieren. - Julian Brandt

Benutzeravatar
crborusse
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3166
Registriert: Do 13. Jun 2019, 00:03

Re: Freundschaftsspiele

#154 Beitrag von crborusse » Sa 14. Okt 2023, 20:47

Tonestarr hat geschrieben: Sa 14. Okt 2023, 20:28
crborusse hat geschrieben: Sa 14. Okt 2023, 20:19 Hummels und Füllkrug starten, Reyna ebenfalls.

Hoffen wir mal, dass sich keiner verletzt. Interessant wird natürlich das zweite Spiel mit der kaum vorhandenen Regenerationszeit danach.

Mal ne Frage, Kimmich reist mit grippalem Infekt ab. Weiß jemand, wie er zurückfliegt? Ich hätte ja keinen Bock, mit einem Verseuchten so lange in einem Flieger zu sitzen. :lol:
Weil er in München spielt oder wegen der Erkältung ?
In erster Linie wegen der Erkältung. Ein Arsch ist er aber auch, das kommt noch dazu. :lol:
Statistik zum Revierderby: Jedes Mal, wenn der BVB gegen Schalke gewonnen, verloren oder unentschieden gespielt hat, wurde Schalke nicht Deutscher Meister.

cloud88
Latte
Latte
Beiträge: 2192
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: Freundschaftsspiele

#155 Beitrag von cloud88 » Sa 14. Okt 2023, 21:30

Zum Thema mit dem Jugendfusball:

Ich finde es völlig in Ordnung verschiedene Meinungen zu haben. Man kann nicht so einfach alles kopieren, jedes Land hat seine eigene Kultur und gerade beim Fußball merkt man Unterschiede. Sancho und Co hatten teilweise große Probleme selbstständig zu sein und würden hier quasi erzogen. Ich weiß nicht ob es sich inzwischen geändert hat, aber in England wurde / wird den Jungen fast alles abgenommen.

Ich sehe auch überhaupt nicht das Problem bei den U15 Spielern, sondern viel mehr in dem Bereich 15-19 Jahren. Wo andere Länder dort stärken weiter fördern, wird hier viel häufiger an Schwächen gearbeitet, wo durch man keine Spezialisten mehr hat.

Für mich ist es daher die Diskussion zwar berechtigt, aber am Hauptproblem vorbei. Keine guten 9er, keine starken Avs, keine starken Flügelspieler im Offensivenbereich. Deutschland hat nur gute Zentralespieler die Kandidaten für ganz oben sind. Moukoko, Wirtz, Musiala usw. Adeyemi ist noch mit das größte Talent für die aussenbahn.

Zum BVB:
Schaut man sich nur den BVB an wie groß die Probleme sind Spieler aus der A Jugend in den Profibereich zu integrieren. Gitten und Co die bis 16 im Ausland waren, haben alle ausgeprägte Individuelle Fähigkeiten.

Das es Spieler wie Collins, Rothe, usw anders wo schaffen müssen, weil sie bei uns nicht das passende Werkzeug bekommen haben, ist ein Hauptproblem.

Rothe hat in Kiel in so kurzer Zeit viel gelernt, wieso schafft man es nicht bei uns?

Ein Rijkhoff oder Moukoko werden vermutlich auch woanders den großen Durchbruch schaffen.

Vielleicht wäre es besser man würde mehr Testspiele gegen Erwachsene spielen, als gegen teilweise Kanonenfutter aus manchen U19 Teams.

Benutzeravatar
El Emma
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1800
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 22:07

Re: Freundschaftsspiele

#156 Beitrag von El Emma » So 15. Okt 2023, 09:25

Nicht ganz untypisch erscheint mir, dass sich andernorts Erkenntnisse der Sportpsychologie bereits in der Praxis als Reformen materialisiert haben, während wir uns in Deutschland erst einmal in einen verschärften Meinungsaustausch begeben, der Innovationen auf absehbare Zeit verhindert.
Allen ist das Denken erlaubt, doch vielen bleibt es erspart
(Curt Goetz)

bvbcol
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1435
Registriert: Do 13. Jun 2019, 11:08

Re: Freundschaftsspiele

#157 Beitrag von bvbcol » Mo 16. Okt 2023, 14:35

El Emma hat geschrieben: So 15. Okt 2023, 09:25 Nicht ganz untypisch erscheint mir, dass sich andernorts Erkenntnisse der Sportpsychologie bereits in der Praxis als Reformen materialisiert haben, während wir uns in Deutschland erst einmal in einen verschärften Meinungsaustausch begeben, der Innovationen auf absehbare Zeit verhindert.
Meinst Du, dass wir Deutschen noch geschwätziger sind als andere Nationen?
Was mir gewaltig auf die Eier geht ist mittlerweile unser Gutmenschentum gepaart mit Zögerlichkeit bzw. Mutlosigkeit.

Benutzeravatar
Preusse76
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1246
Registriert: Mi 26. Jun 2019, 02:55

Deutschland - Türkei

#158 Beitrag von Preusse76 » Sa 18. Nov 2023, 20:47

Guckt das jemand?
Hatte eigentlich keinen Bock auf die Nationalmannschaft, aber
da ich grad nichts besseres zu tun hab..

Ich find's ja gut, daß Nagelsmann auf "echte" Stürmer setzt. :thumbup: Ganz gleich ob Fülle, Behrens oder Duksch. Endlich hat dieser Jogi'sche Wahnsinn mit dem "quirligen" Neuner ein Ende. Da vorne gehört ein Vollstrecker rein!

Havertz hinten links, Raum auf der Bank?!?

Benutzeravatar
Preusse76
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1246
Registriert: Mi 26. Jun 2019, 02:55

Re: Deutschland - Türkei

#159 Beitrag von Preusse76 » Sa 18. Nov 2023, 20:52

Preusse76 hat geschrieben: Sa 18. Nov 2023, 20:47 Havertz hinten links, Raum auf der Bank?!?
Ok, ab jetzt gesetzt. :D

Benutzeravatar
Zubitoni
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 7188
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Freundschaftsspiele

#160 Beitrag von Zubitoni » Sa 18. Nov 2023, 21:01

schönes tor und schön viel stimmung in berlin. top. die türkischen fans animieren die deutschen spieler und fans gleich mit. kann man sich bis jetzt gut anschauen.
Dummheit verliert am Ende immer. Bis dahin kann‘s nur sehr teuer werden…

Antworten