Vergleich 2021/22 - 2022/23

Alles über den BVB hier rein
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
crborusse
Latte
Latte
Beiträge: 2145
Registriert: Do 13. Jun 2019, 00:03

Vergleich 2021/22 - 2022/23

#1 Beitrag von crborusse » Di 30. Aug 2022, 11:51

Ich rufe den (nicht von allen) allseits beliebten Vergleich Vorsaison - aktuelle Saison mal wieder ins Leben. ;)

Leverkusen (H) 0 - jetzt 3 = +3
Freiburg (A) 0 - jetzt 3 = +6
Bremen (H) Referenz Fürth 3 - jetzt 0 = +3
Hertha (A) 0 - jetzt 3 = +6

Bislang 6 Punkte mehr aus diesen Spielen als in der Vorsaison.
Statistik zum Revierderby: Jedes Mal, wenn der BVB gegen Schalke gewonnen, verloren oder unentschieden gespielt hat, wurde Schalke nicht Deutscher Meister.

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 6641
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Vergleich 2021/22 - 2022/23

#2 Beitrag von Schwejk » Di 30. Aug 2022, 12:18

Und nach dem 4. Spieltag (gegen noch zwei andere Gegner) dieselbe Punktausbeute bei einer um ein Tor schlechteren Tordifferenz (13:9 vs. 7:4). ;-)
Wer glücklich ist, bedarf nicht der Bosheit (Horkheimer).
Wer denkt, ist nicht wütend (Adorno).
Wer keinen Anstoß erregt, gibt auch keinen Anstoß (Raddatz).
Nichts gibt so sehr das Gefühl der Unendlichkeit (...) wie die Dummheit (Horváth).

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 4261
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Vergleich 2021/22 - 2022/23

#3 Beitrag von MattiBeuti » Di 30. Aug 2022, 13:40

Ich habe wieder richtig Bock auf unseren BVB. Ich muss gestehen, dass war letzte Saison nicht immer so. Das ist für mich persönlich der größte Unterschied. :lol:
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
Zubitoni
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 5011
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Vergleich 2021/22 - 2022/23

#4 Beitrag von Zubitoni » Di 30. Aug 2022, 13:44

MattiBeuti hat geschrieben: Di 30. Aug 2022, 13:40 Ich habe wieder richtig Bock auf unseren BVB. Ich muss gestehen, dass war letzte Saison nicht immer so. Das ist für mich persönlich der größte Unterschied. :lol:
denke das liegt auch an so leuten wie kobel, schlotti und özcan, die wir echt ein bisschen vermisst haben. plus belli natürlich.
Ich diskutiere nicht. Ich erkläre, warum ich Recht habe.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 11849
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Vergleich 2021/22 - 2022/23

#5 Beitrag von Tschuttiball » Di 30. Aug 2022, 15:01

Zubitoni hat geschrieben: Di 30. Aug 2022, 13:44
MattiBeuti hat geschrieben: Di 30. Aug 2022, 13:40 Ich habe wieder richtig Bock auf unseren BVB. Ich muss gestehen, dass war letzte Saison nicht immer so. Das ist für mich persönlich der größte Unterschied. :lol:
denke das liegt auch an so leuten wie kobel, schlotti und özcan, die wir echt ein bisschen vermisst haben. plus belli natürlich.
Für mich gehört da Edin noch ganz klar mitdazu. Ein Trainer der für den BVB brennt und man ihm es auch 100% abnimmt und es nicht nur eine "Floskel" ist weil es halt gerade der aktuelle Arbeitgeber von Trainer XYZ ist.

Kehl hat da generell schon ein gutes Händchen gehabt, hoffe in den nächsten Transferperioden schafft man es noch weiter solche Typen zu holen. Gerade Schlotti finde ich überragend von den Neuen.
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

Benutzeravatar
Zubitoni
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 5011
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Vergleich 2021/22 - 2022/23

#6 Beitrag von Zubitoni » Di 30. Aug 2022, 19:20

Jo, plus ET natürlich.
Ich diskutiere nicht. Ich erkläre, warum ich Recht habe.

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 4261
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Vergleich 2021/22 - 2022/23

#7 Beitrag von MattiBeuti » Mi 31. Aug 2022, 22:41

Zubitoni hat geschrieben: Di 30. Aug 2022, 13:44
MattiBeuti hat geschrieben: Di 30. Aug 2022, 13:40 Ich habe wieder richtig Bock auf unseren BVB. Ich muss gestehen, dass war letzte Saison nicht immer so. Das ist für mich persönlich der größte Unterschied. :lol:
denke das liegt auch an so leuten wie kobel, schlotti und özcan, die wir echt ein bisschen vermisst haben. plus belli natürlich.
Ja, es liegt sehr am kompletten Klima. Dafür gibt es natürlich nur schwerlich Beweise, aber auf mich wirkt diese Mannschaft verändert. Das bedeutet nicht automatisch, dass wir sofort erfolgreicher sind, aber ich freue mich wieder auf die Spiele. Ich fiebere wieder zu 109% mit.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
crborusse
Latte
Latte
Beiträge: 2145
Registriert: Do 13. Jun 2019, 00:03

Re: Vergleich 2021/22 - 2022/23

#8 Beitrag von crborusse » Sa 3. Sep 2022, 09:23

Leverkusen (H) 0 - jetzt 3 = +3
Freiburg (A) 0 - jetzt 3 = +6
Bremen (H) Referenz Fürth 3 - jetzt 0 = +3
Hertha (A) 0 - jetzt 3 = +6
Hoffenheim (H) 3 - jetzt 3 = +6
Statistik zum Revierderby: Jedes Mal, wenn der BVB gegen Schalke gewonnen, verloren oder unentschieden gespielt hat, wurde Schalke nicht Deutscher Meister.

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 6641
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Vergleich 2021/22 - 2022/23

#9 Beitrag von Schwejk » Sa 3. Sep 2022, 11:11

Und nach dem 5. Spieltag (gegen noch zwei andere Gegner) dieselbe Punktausbeute bei einer um 2 Tore schlechteren Tordifferenz (17:11 vs. 8:4). ;-)
Wer glücklich ist, bedarf nicht der Bosheit (Horkheimer).
Wer denkt, ist nicht wütend (Adorno).
Wer keinen Anstoß erregt, gibt auch keinen Anstoß (Raddatz).
Nichts gibt so sehr das Gefühl der Unendlichkeit (...) wie die Dummheit (Horváth).

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 6641
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Vergleich 2021/22 - 2022/23

#10 Beitrag von Schwejk » Sa 10. Sep 2022, 18:45

Und nach dem 6. Spieltag (gegen noch 3 andere Gegner) dieselbe Punktausbeute bei einer um 4 Tore schlechteren Tordifferenz (17:12 vs. 8:7).
Wer glücklich ist, bedarf nicht der Bosheit (Horkheimer).
Wer denkt, ist nicht wütend (Adorno).
Wer keinen Anstoß erregt, gibt auch keinen Anstoß (Raddatz).
Nichts gibt so sehr das Gefühl der Unendlichkeit (...) wie die Dummheit (Horváth).

Benutzeravatar
crborusse
Latte
Latte
Beiträge: 2145
Registriert: Do 13. Jun 2019, 00:03

Re: Vergleich 2021/22 - 2022/23

#11 Beitrag von crborusse » So 11. Sep 2022, 22:37

Leverkusen (H) 0 - jetzt 3 = +3
Freiburg (A) 0 - jetzt 3 = +6
Bremen (H) Referenz Fürth 3 - jetzt 0 = +3
Hertha (A) 0 - jetzt 3 = +6
Hoffenheim (H) 3 - jetzt 3 = +6
Leipzig (A) 0 - jetzt 0 = +6

Bislang 6 Punkte mehr aus diesen Spielen als in der Vorsaison.
Statistik zum Revierderby: Jedes Mal, wenn der BVB gegen Schalke gewonnen, verloren oder unentschieden gespielt hat, wurde Schalke nicht Deutscher Meister.

Benutzeravatar
crborusse
Latte
Latte
Beiträge: 2145
Registriert: Do 13. Jun 2019, 00:03

Re: Vergleich 2021/22 - 2022/23

#12 Beitrag von crborusse » Do 22. Sep 2022, 10:42

Leverkusen (H) 0 - jetzt 3 = +3
Freiburg (A) 0 - jetzt 3 = +6
Bremen (H) Referenz Fürth 3 - jetzt 0 = +3
Hertha (A) 0 - jetzt 3 = +6
Hoffenheim (H) 3 - jetzt 3 = +6
Leipzig (A) 0 - jetzt 0 = +6
Ücken (H) Referenz Bielefeld 3 - jetzt 3 = +6

Bislang 6 Punkte mehr aus diesen Spielen als in der Vorsaison.
Statistik zum Revierderby: Jedes Mal, wenn der BVB gegen Schalke gewonnen, verloren oder unentschieden gespielt hat, wurde Schalke nicht Deutscher Meister.

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 6641
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Vergleich 2021/22 - 2022/23

#13 Beitrag von Schwejk » Do 22. Sep 2022, 11:25

Und nach dem 7. Spieltag (gegen z.T. andere Gegner) dieselbe Punktausbeute bei einer um 4 Tore schlechteren Tordifferenz (19:13 vs.9:7).
Wer glücklich ist, bedarf nicht der Bosheit (Horkheimer).
Wer denkt, ist nicht wütend (Adorno).
Wer keinen Anstoß erregt, gibt auch keinen Anstoß (Raddatz).
Nichts gibt so sehr das Gefühl der Unendlichkeit (...) wie die Dummheit (Horváth).

sw2105
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 652
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:04

Re: Vergleich 2021/22 - 2022/23

#14 Beitrag von sw2105 » Fr 23. Sep 2022, 10:46

crborusse hat geschrieben: Do 22. Sep 2022, 10:42 Leverkusen (H) 0 - jetzt 3 = +3
Freiburg (A) 0 - jetzt 3 = +6
Bremen (H) Referenz Fürth 3 - jetzt 0 = +3
Hertha (A) 0 - jetzt 3 = +6
Hoffenheim (H) 3 - jetzt 3 = +6
Leipzig (A) 0 - jetzt 0 = +6
Ücken (H) Referenz Bielefeld 3 - jetzt 3 = +6

Bislang 6 Punkte mehr aus diesen Spielen als in der Vorsaison.
Da ich Optimist bin, gehe ich davon aus, dass sich die Quote nach den kommenden zwei Spielen noch deutlich verbessert hat ;)

In der Vorsaison holten wir gegen Köln (A) und die Süddeutschen (H) genau 1 Punkt.
Eines Tages ist eines Tages zu spät...

Benutzeravatar
Zubitoni
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 5011
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Vergleich 2021/22 - 2022/23

#15 Beitrag von Zubitoni » Fr 23. Sep 2022, 10:52

Nur sollen sich die Jungs bewusst machen, dass man bereits gegen Köln bis an die Schmerzgrenze gehen muss, um da was zu holen. Und zwar 95 Minuten lang. Habe unter Baumgart noch keine Mannschaft gesehen, die sich auch nur für eine Minute aufgibt.
Ich diskutiere nicht. Ich erkläre, warum ich Recht habe.

Antworten