Fußball-WM in Frankreich

Moderatoren: Tonestarr, amoroso2008, jasper1902

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
emma66
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 846
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Fußball-WM in Frankreich

#161 Beitrag von emma66 » Do 11. Jul 2019, 09:48

sw2105 hat geschrieben:
emma66 hat geschrieben:wahnsinn, was da in new york los war. könnte sich das einer hier bei uns vorstellen, das der frauenweltmeister im fussball mit so einer parade empfangen würde? im gegenteil, hier würden sich die machos über die frauen lustig machen. klasse was da los war.
Sorry, aber die Amis kennen ja auch gar keinen 'richtigen' Fussball :mrgreen:
na da frag mal unsere mädels, oder andere europäische spitzenmannschaften, die werden dir schon die passende antwort geben.
Schalke ist heilbar :mrgreen:

sw2105
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 105
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:04

Re: Fußball-WM in Frankreich

#162 Beitrag von sw2105 » Do 11. Jul 2019, 11:17

emma66 hat geschrieben:
sw2105 hat geschrieben:
emma66 hat geschrieben:wahnsinn, was da in new york los war. könnte sich das einer hier bei uns vorstellen, das der frauenweltmeister im fussball mit so einer parade empfangen würde? im gegenteil, hier würden sich die machos über die frauen lustig machen. klasse was da los war.
Sorry, aber die Amis kennen ja auch gar keinen 'richtigen' Fussball :mrgreen:
na da frag mal unsere mädels, oder andere europäische spitzenmannschaften, die werden dir schon die passende antwort geben.
Ist schon klar. Für mich ist das trotz alledem eine eigene Sportart.

Benutzeravatar
emma66
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 846
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Fußball-WM in Frankreich

#163 Beitrag von emma66 » Do 11. Jul 2019, 11:42

sw2105 hat geschrieben:
emma66 hat geschrieben:
sw2105 hat geschrieben:
emma66 hat geschrieben:wahnsinn, was da in new york los war. könnte sich das einer hier bei uns vorstellen, das der frauenweltmeister im fussball mit so einer parade empfangen würde? im gegenteil, hier würden sich die machos über die frauen lustig machen. klasse was da los war.
Sorry, aber die Amis kennen ja auch gar keinen 'richtigen' Fussball :mrgreen:
na da frag mal unsere mädels, oder andere europäische spitzenmannschaften, die werden dir schon die passende antwort geben.
Ist schon klar. Für mich ist das trotz alledem eine eigene Sportart.
ich sag ja machos.
Schalke ist heilbar :mrgreen:

sw2105
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 105
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:04

Re: Fußball-WM in Frankreich

#164 Beitrag von sw2105 » Do 11. Jul 2019, 12:53

emma66 hat geschrieben:
sw2105 hat geschrieben:
emma66 hat geschrieben:
sw2105 hat geschrieben:
emma66 hat geschrieben:wahnsinn, was da in new york los war. könnte sich das einer hier bei uns vorstellen, das der frauenweltmeister im fussball mit so einer parade empfangen würde? im gegenteil, hier würden sich die machos über die frauen lustig machen. klasse was da los war.
Sorry, aber die Amis kennen ja auch gar keinen 'richtigen' Fussball :mrgreen:
na da frag mal unsere mädels, oder andere europäische spitzenmannschaften, die werden dir schon die passende antwort geben.
Ist schon klar. Für mich ist das trotz alledem eine eigene Sportart.
ich sag ja machos.
Nee, da kannst du mich nicht meinen.
Aber Männer sollten ja auch z. B. die Rhythmische Sportgymnastik den Frauen überlassen.

Benutzeravatar
Schwejk
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 517
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Fußball-WM in Frankreich

#165 Beitrag von Schwejk » Do 11. Jul 2019, 13:06

Das reaktiviert einen Plan, den ich schon lange hege: Ich werde mal beim SuS Neukölln nachfragen, wie meine Chancen sind für eine Teilnahme am Kurs „Rhönradturnen für Männer“, wenn ich mich gezz endlich auf die lange Warteliste, wie man hört, vergleichbar mit der für BVB-Dauerkarten, setzen lasse. Drückt mir die Daumen . ;-)

MattiBeuti
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 376
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Fußball-WM in Frankreich

#166 Beitrag von MattiBeuti » Do 11. Jul 2019, 13:23

Ich verstehe den Vergleich einfach nicht. Ein Beispiel: Es lief das U21-Spiel Deutschland gegen Österreich und das WM-Spiel Brasilien gegen Frankreich gleichzeitig. Ich habe erst beim U21-Spiel reingeschaut und habe glücklickerweise das geniale Tor von Waldschmidt gesehen! Das war richtig stark! Allerdings war das Spiel ansonsten totale Grütze. Deshalb habe ich immer öfter zu Brasilien gegen Frankreich gezappt und bin da schließlich auch hängen geblieben, weil es definitiv das bessere Spiel war. Und nein, nur weil die U21 nicht so stark ist, wie andere Teams oder weil das eine Spiel bescheiden war, ist es nicht gleich eine eigene Sportart. Und genauso wenig ist Frauenfußball eine eigene Sportart. Das ist doch alles totaler Quatsch. Wenn wir damals gespielt haben, dann haben wir uns auch nicht einen neuen Begriff ausgedacht, nur weil unser Gekicke nix mit Profiniveau zu tun hatte. Wenn man sich abends mit Freunden zum zocken trifft, ist das dann eine andere Sportart? Eben nicht. Es geht nur ums Niveau. Und wenn beim Männerfußball ein durchwachsenes Niveau zu sehen ist, dann bleibt es trotzdem immer Fußball. Aber wenn Frauen Fußball spielen, soll es eine eigene Sportart sein? Mein Schwager hatte während dem Finale genau diese Meinung kundgetan, dass Frauenfußball doch kein richtiger Fußball sei. Und ich habe ihm dann auch gesagt, dass das in meinen Augen - vielleicht auch nur unterbewusst - einfach nur Machogehabe aus der Steinzeit ist. Man sollte einfach die Vergleiche lassen und den Fußball so nehmen wie er ist. Der Frauenfußball hat deutliche Fortschritte in den letzten Jahren gemacht. Teams bspw. wie Frankreich, USA und England spielen technisch guten Fußball. Der Männerfußball ist doch ziemlich am Limit was einige Faktoren angeht. Aber um den Männerfußball wurde sich auch viele Jahrzehnte gekümmert. Der Frauenfußball hat dagegen noch sehr viel ungenutzes Potential, nur muss man ihn auch weiter fördern.
schwarzgelbe Grüße von Matthias

Antworten