Lucien Favre [Trainer]

Alles über die Spieler und Trainer
Antworten
Nachricht
Autor
Space Lord
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 232
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1481 Beitrag von Space Lord » So 1. Dez 2019, 20:19

Tschuttiball hat geschrieben:
So 1. Dez 2019, 01:17
Nisi hat geschrieben:
Sa 30. Nov 2019, 22:53
Tschuttiball hat geschrieben:
Sa 30. Nov 2019, 22:42
Bis zum Winter wird, nach heute, nix mehr passieren!
Und falls wir die restlichen Spiele bis zur Pause alle gewinnen, wird frühestens im Sommer was passieren.

Ja so wirds wohl laufen.


Aber auch nur, wenn wir gegen Düsseldorf gewinnen. Sollten wir da (Gott bewahre!) verlieren, schauts wieder ganz anders aus.

Gestern fand ich gut, dass er endlich die 3er Kette spielen liess. Hoffentlich bleibt er dabei, denn dass wäre für mich die Formation die ich mir bei uns mit dem aktuellen Kader vorstelle.
Wenn wir weiter Punkte sammeln, gibt's wenig rationale Gründe seitens unserer GF etwas zu ändern.

Auch wenn ich inzwischen auf der Seite derer stehe, die einen Wechsel bevorzugen, ist es mir trotzdem tausendmal lieber, wir kommen jetzt ins Laufen und sammeln unsere Punkte als das Chaos, das uns drohte, wenn wir einen neuen (Übergangs-)Trainer installieren müssten.

Isso. ;)

Benutzeravatar
Zubitoni
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 941
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1482 Beitrag von Zubitoni » So 1. Dez 2019, 20:24

bleibe trotz sieg mit jeder faser dabei: mit favre wird das nix mehr und der aufschub der entlassung ist nur verlängertes leid. der fußball war ja gestern wieder nix, und wer jetzt lobend erwähnt, dass favre zb zagadou entdeckt habe, den verweise ich auf die letzten ca. 15 spiele, wo sich ein jeder vorher wunderte und nachher ärgerte, dass akanji mal wieder und zaga mal wieder nicht spielte.

aber ok. warten wir halt auf die nächste enttäuschung, die leider sicher kommen wird. und auf den dann endgültig abgefahrenen meisterschaftszug.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen seine Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Sunseeker
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 203
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:45
Wohnort: Uppsala, SE

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1483 Beitrag von Sunseeker » So 1. Dez 2019, 21:20

Es ist halt so, dass die Vereinsführung offenbar keinen vertretbaren Ersatz auftun kann. Während ich der Meinung bin, das sogar Skibbe (und das soll was heißen) die bessere Lösung als 'Favre weitermachen lassen' wäre, sind WZ da offensichtlich anderer Meinung. Kann ich nicht nachvollziehen, aber die sind natürlich näher dran... Mein Vertrauen in die beiden hat die letzten Wochen schon erheblich gelitten, aber auf der anderen Seite haben sie einen sehr (!) grossen Vertrauensvorschuss.
Ändert aber nichts an meiner persönlichen Meinung: Favre raus.
SgG
Sun
Im Übrigen bin ich der Meinung, Favre muss ersetzt werden.

Theo
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 434
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:15
Wohnort: Lörrach

Re: Lucien Favre [Tra

#1484 Beitrag von Theo » Mo 2. Dez 2019, 07:46

Was ich am schlimmsten finde, dass er einige Spieler demontiert indem er ihnen keine oder fast keine Spielpraxis gibt. Nächste Woche spielt wahrscheinlich Weigl und Akanji in der IV, statt DAZ. Götze bekommt eigentlich überhaupt keine Chancen mehr auf einer Position zu spielen, die auch der Mannschaft hilft. Warum nicht auch mal Schmelzer wieder auf links spielen lassen, zum einen würde er es sicher nicht schlechter machen als Schulz und im Verbund mit Hummels hat er seine Sache eigentlich immer gut gemacht. Wenn er ihn nicht einsetzt kann er sich den Bankplatz auch sparen. Spieler bekommen nur wenig oder gar keine Pausen, obwohl jeder sieht, dass genau diese Ihnen gut tun würde usw...
Deshalb hoffe ich, dass wir uns spätestens im Winter von Favre trennen, ansonsten gehe ich davon aus, dass wir einige Spieler verlieren werden.

Benutzeravatar
emma66
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1439
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1485 Beitrag von emma66 » Mo 2. Dez 2019, 07:50

ich glaube auch, daß wir einige spieler verlieren, weil unser trainer nur an bestimmten leuten festhält und die verheizt. und das mus zorc sich ankreiden lassen, daß er da sehenden auges mitmacht.
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Benutzeravatar
Bernd1958
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 940
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1486 Beitrag von Bernd1958 » Mo 2. Dez 2019, 11:46

emma66 hat geschrieben:
Mo 2. Dez 2019, 07:50
ich glaube auch, daß wir einige spieler verlieren, weil unser trainer nur an bestimmten leuten festhält und die verheizt. und das mus zorc sich ankreiden lassen, daß er da sehenden auges mitmacht.
Vielleicht ist Zorc froh wenn er sie von der Gehaltsliste hat.

Benutzeravatar
emma66
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1439
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1487 Beitrag von emma66 » Mo 2. Dez 2019, 12:46

Bernd1958 hat geschrieben:
Mo 2. Dez 2019, 11:46
emma66 hat geschrieben:
Mo 2. Dez 2019, 07:50
ich glaube auch, daß wir einige spieler verlieren, weil unser trainer nur an bestimmten leuten festhält und die verheizt. und das mus zorc sich ankreiden lassen, daß er da sehenden auges mitmacht.
Vielleicht ist Zorc froh wenn er sie von der Gehaltsliste hat.
da hast du mich falsch verstanden, ich denke da an reuss hakimi sancho oder andere. die will zorc bestimmt nicht loswerden.
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Benutzeravatar
Preusse76
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 34
Registriert: Mi 26. Jun 2019, 02:55

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1488 Beitrag von Preusse76 » Mo 2. Dez 2019, 13:23

Space Lord hat geschrieben:
So 1. Dez 2019, 20:19
Auch wenn ich inzwischen auf der Seite derer stehe, die einen Wechsel bevorzugen, ist es mir trotzdem tausendmal lieber, wir kommen jetzt ins Laufen und sammeln unsere Punkte als das Chaos, das uns drohte, wenn wir einen neuen (Übergangs-)Trainer installieren müssten.
Das sehe ich genau so. Es ist aus Fansicht einfach eine pragmatische Einstellung. Wir haben sowieso kaum einen Einfluss darauf, wer bei uns Trainer ist. Warum soll man sich also geistig rund um die Uhr mit dieser Personalie befassen? Da freue ich mich doch lieber mal über den Dreier in Berlin und vergesse den Stress um unseren Trainer für ein paar Tage.
Es macht ja auch keinen Sinn sich Niederlagen zu wünschen, damit die Vereinsführung zum Handeln gezwungen ist. Nein, jeder Punktverlust tut weh, egal wer gerade coacht. Unsere Vereinsführung wird handeln, wenn sie den geeigneten Zeitpunkt für gekommen hält. Das kann nach weiteren Offenbarungseiden sehr schnell gehen oder eben zu strategisch/planerisch günstigeren Zeitpunkten. (z. B: in der Winter- oder der nächsten Sommerpause.)
Lasst den Schmelle in Ruhe!

Benutzeravatar
Preusse76
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 34
Registriert: Mi 26. Jun 2019, 02:55

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1489 Beitrag von Preusse76 » Mo 2. Dez 2019, 13:24

Herb hat geschrieben:
So 1. Dez 2019, 18:48
Man kann nur hoffen, dass zu einer solchen Dynamik nicht nur eine hohe Niederlage, sondern JEDE Form von Niederlage gegen Düsseldorf (und dazu zähle ich auch ein Unentschieden!) führt.
:lol: Ich mag dich. Ernsthaft. 8-)
Lasst den Schmelle in Ruhe!

Mainzelmännchen
Seitenlinie
Seitenlinie
Beiträge: 80
Registriert: Di 18. Jun 2019, 19:23

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1490 Beitrag von Mainzelmännchen » Mo 2. Dez 2019, 13:30

Ich glaube, ich habe in all den Jahren als BVB-Fan nach einem Sieg noch nie das Gefühl gehabt, ob ich lieber lachen oder weinen sollte. Auf der einen Seite waren die 3 Punkte natürlich Mega wichtig, auf der anderen Seite geht das Rumgestolpere mit Favre weiter.
Außer, dass wir mal wieder auswärts gewonnen haben, hat sich kaum was verändert.
Die Haupt-Kritikpunkte bleiben bestehen (u.a. stellt er weiterhin nicht nach Leistung auf, Defensiv wackelt es bedenklich, Standards offensiv wie defensiv sind eine Katastrophe) und jeder der folgenden Spieltage wird nichts für Herzkanke werden (Düsseldorf, in Mainz, Leipzig, in Hoffenheim).
Es wäre schon ein super Traum und für mich überraschend, wenn wir da 7 Punkte holen würden. Dann hätten wir 30 Punkte, eigentlich ein Armutszeugnis für diesen Kader. Dennoch glaube ich dann immer noch, dass unsere VF selbst dann noch auf Biegen und Brechen an LF festhalten wird (wenn er vllt sogar mit mega Dusel noch in der CL überwintern darf), da sie keinen geeigneten Nachfolger für sich sehen.

Meine Vermutung ist, dass unsere VF iwie bis zum Sommer mit LF durchkommen will, um dann Kohfeldt aus seinem Vertrag herauszukaufen,um ihn dann hier zu installieren.
Ob das alles so gut gehen wird ..... Ich weiß es nicht. Für mich ist die momentane Situation eher ein Tanz auf der Rasierklinge.

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 693
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1491 Beitrag von jasper1902 » Mo 2. Dez 2019, 13:47

Mainzelmännchen hat geschrieben:
Mo 2. Dez 2019, 13:30
Ich glaube, ich habe in all den Jahren als BVB-Fan nach einem Sieg noch nie das Gefühl gehabt, ob ich lieber lachen oder weinen sollte. Auf der einen Seite waren die 3 Punkte natürlich Mega wichtig, auf der anderen Seite geht das Rumgestolpere mit Favre weiter.
Außer, dass wir mal wieder auswärts gewonnen haben, hat sich kaum was verändert.
Die Haupt-Kritikpunkte bleiben bestehen (u.a. stellt er weiterhin nicht nach Leistung auf, Defensiv wackelt es bedenklich, Standards offensiv wie defensiv sind eine Katastrophe) und jeder der folgenden Spieltage wird nichts für Herzkanke werden (Düsseldorf, in Mainz, Leipzig, in Hoffenheim).
Es wäre schon ein super Traum und für mich überraschend, wenn wir da 7 Punkte holen würden. Dann hätten wir 30 Punkte, eigentlich ein Armutszeugnis für diesen Kader. Dennoch glaube ich dann immer noch, dass unsere VF selbst dann noch auf Biegen und Brechen an LF festhalten wird (wenn er vllt sogar mit mega Dusel noch in der CL überwintern darf), da sie keinen geeigneten Nachfolger für sich sehen.

Meine Vermutung ist, dass unsere VF iwie bis zum Sommer mit LF durchkommen will, um dann Kohfeldt aus seinem Vertrag herauszukaufen,um ihn dann hier zu installieren.
Ob das alles so gut gehen wird ..... Ich weiß es nicht. Für mich ist die momentane Situation eher ein Tanz auf der Rasierklinge.
So sieht es scheinbar jeder ein wenig anders ! Ich habe gezittert wie immer, dass wir das Ding mit
drei Punkten irgendwie über die Bühne bekommen und es hat funktioniert.
In diesem Moment denke ich nicht an LF!

sgG

Mainzelmännchen
Seitenlinie
Seitenlinie
Beiträge: 80
Registriert: Di 18. Jun 2019, 19:23

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1492 Beitrag von Mainzelmännchen » Mo 2. Dez 2019, 14:22

jasper1902 hat geschrieben:
Mo 2. Dez 2019, 13:47
Mainzelmännchen hat geschrieben:
Mo 2. Dez 2019, 13:30
Ich glaube, ich habe in all den Jahren als BVB-Fan nach einem Sieg noch nie das Gefühl gehabt, ob ich lieber lachen oder weinen sollte. Auf der einen Seite waren die 3 Punkte natürlich Mega wichtig, auf der anderen Seite geht das Rumgestolpere mit Favre weiter.
Außer, dass wir mal wieder auswärts gewonnen haben, hat sich kaum was verändert.
Die Haupt-Kritikpunkte bleiben bestehen (u.a. stellt er weiterhin nicht nach Leistung auf, Defensiv wackelt es bedenklich, Standards offensiv wie defensiv sind eine Katastrophe) und jeder der folgenden Spieltage wird nichts für Herzkanke werden (Düsseldorf, in Mainz, Leipzig, in Hoffenheim).
Es wäre schon ein super Traum und für mich überraschend, wenn wir da 7 Punkte holen würden. Dann hätten wir 30 Punkte, eigentlich ein Armutszeugnis für diesen Kader. Dennoch glaube ich dann immer noch, dass unsere VF selbst dann noch auf Biegen und Brechen an LF festhalten wird (wenn er vllt sogar mit mega Dusel noch in der CL überwintern darf), da sie keinen geeigneten Nachfolger für sich sehen.

Meine Vermutung ist, dass unsere VF iwie bis zum Sommer mit LF durchkommen will, um dann Kohfeldt aus seinem Vertrag herauszukaufen,um ihn dann hier zu installieren.
Ob das alles so gut gehen wird ..... Ich weiß es nicht. Für mich ist die momentane Situation eher ein Tanz auf der Rasierklinge.
So sieht es scheinbar jeder ein wenig anders ! Ich habe gezittert wie immer, dass wir das Ding mit
drei Punkten irgendwie über die Bühne bekommen und es hat funktioniert.
In diesem Moment denke ich nicht an LF!

sgG
@Jasper
Wir sehen das gar nicht so unterschiedlich. Ich hab auch gezittert und war zunächst einmal total happy über die 3 Punkte.
Dennoch war die Freude dann (leider) wieder schnell dahin, weil ich schon an die nächsten Spiele unter der Regie unseres „Zauberers“ denken musste.
Ich glaube auch du möchtest nicht zwingend bis zum Saisonende jeden Spieltag als „Herzinfarkt-Risiko-Spiel“ erleben.

Wenn Favre in manchen Dingen über seinen Schatten springen würde (Aufstellung nach Leistung, taktische Ausrichtung ...) ist selbst für ihn mit diesem Kader noch einiges zu holen. Aber er ist und bleibt ein übervorsichtiger (sturer), dickköpfiger und möglicherweise auch beratungsresistenter Fußball“Lehrer“, wie schon bei seinen anderen Clubs. Schade eigentlich.

Lk75
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 280
Registriert: Di 18. Jun 2019, 18:37

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1493 Beitrag von Lk75 » Mo 2. Dez 2019, 19:33

jasper1902 hat geschrieben:
Mo 2. Dez 2019, 13:47
Mainzelmännchen hat geschrieben:
Mo 2. Dez 2019, 13:30
Ich glaube, ich habe in all den Jahren als BVB-Fan nach einem Sieg noch nie das Gefühl gehabt, ob ich lieber lachen oder weinen sollte. Auf der einen Seite waren die 3 Punkte natürlich Mega wichtig, auf der anderen Seite geht das Rumgestolpere mit Favre weiter.
Außer, dass wir mal wieder auswärts gewonnen haben, hat sich kaum was verändert.
Die Haupt-Kritikpunkte bleiben bestehen (u.a. stellt er weiterhin nicht nach Leistung auf, Defensiv wackelt es bedenklich, Standards offensiv wie defensiv sind eine Katastrophe) und jeder der folgenden Spieltage wird nichts für Herzkanke werden (Düsseldorf, in Mainz, Leipzig, in Hoffenheim).
Es wäre schon ein super Traum und für mich überraschend, wenn wir da 7 Punkte holen würden. Dann hätten wir 30 Punkte, eigentlich ein Armutszeugnis für diesen Kader. Dennoch glaube ich dann immer noch, dass unsere VF selbst dann noch auf Biegen und Brechen an LF festhalten wird (wenn er vllt sogar mit mega Dusel noch in der CL überwintern darf), da sie keinen geeigneten Nachfolger für sich sehen.

Meine Vermutung ist, dass unsere VF iwie bis zum Sommer mit LF durchkommen will, um dann Kohfeldt aus seinem Vertrag herauszukaufen,um ihn dann hier zu installieren.
Ob das alles so gut gehen wird ..... Ich weiß es nicht. Für mich ist die momentane Situation eher ein Tanz auf der Rasierklinge.
So sieht es scheinbar jeder ein wenig anders ! Ich habe gezittert wie immer, dass wir das Ding mit
drei Punkten irgendwie über die Bühne bekommen und es hat funktioniert.
In diesem Moment denke ich nicht an LF!

sgG
So isses Jasper ;)

Onkel Willi
Seitenlinie
Seitenlinie
Beiträge: 83
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 22:53

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1494 Beitrag von Onkel Willi » Mo 2. Dez 2019, 22:24

Zubitoni hat geschrieben:
So 1. Dez 2019, 20:24
bleibe trotz sieg mit jeder faser dabei: mit favre wird das nix mehr und der aufschub der entlassung ist nur verlängertes leid. der fußball war ja gestern wieder nix, und wer jetzt lobend erwähnt, dass favre zb zagadou entdeckt habe, den verweise ich auf die letzten ca. 15 spiele, wo sich ein jeder vorher wunderte und nachher ärgerte, dass akanji mal wieder und zaga mal wieder nicht spielte.

aber ok. warten wir halt auf die nächste enttäuschung, die leider sicher kommen wird. und auf den dann endgültig abgefahrenen meisterschaftszug.
Sehe ich so und befürchte gegen Ddorf maximal ein Remis!

Benutzeravatar
La Roja
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 216
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1495 Beitrag von La Roja » Di 3. Dez 2019, 08:05

Wir sehen das gar nicht so unterschiedlich. Ich hab auch gezittert und war zunächst einmal total happy über die 3 Punkte.
Dennoch war die Freude dann (leider) wieder schnell dahin, weil ich schon an die nächsten Spiele unter der Regie unseres „Zauberers“ denken musste.
Ich glaube auch du möchtest nicht zwingend bis zum Saisonende jeden Spieltag als „Herzinfarkt-Risiko-Spiel“ erleben.
Wenn Favre in manchen Dingen über seinen Schatten springen würde (Aufstellung nach Leistung, taktische Ausrichtung ...) ist selbst für ihn mit diesem Kader noch einiges zu holen. Aber er ist und bleibt ein übervorsichtiger (sturer), dickköpfiger und möglicherweise auch beratungsresistenter Fußball“Lehrer“, wie schon bei seinen anderen Clubs. Schade eigentlich.
Zur ersten Aussage: vermutlich wäre auch bei einem Remis oder sogar einer Niederlage keine Trainerentlassung erfolgt, von daher bringt es absolut nix, sich gleich nach der Freude über die 3 Punkte wieder in die "Favre-muss-weg-Leier" zu begeben (und ja, auch ich bin der Meinung, dass zu viel zerschnitten ist, um mittelfristig mit ihm wieder in die Spur zu finden, was die reine Trainerarbeit angeht). Trotzdem ist bei mir noch so viel Vertrauen in unsere GF da, dass ich glaube und hoffe, dass zum richtigen Zeitpunkt gehandelt wird.
Zur zweiten Aussage: seh ich ähnlich. Manchmal erinnert er mich ein bisschen an ein bockiges Kleinkind ("Ich hab euch gesagt, der Kader ist mir zu groß, daher bin ich jetzt konsequent und lass Spieler, die mir eh nicht in den Kram passen, einfach raus").
Dass er nicht komplett beratungsresistent ist, hat er ab und an mal gezeigt, unter anderem auch jetzt im Spiel gegen die Hertha, allerdings liegt die Vermutung nahe, dass das eher dem geschuldet ist, dass er mit dem Rücken zur Wand steht.
Schwarz-gelbe Grüße, Dany

Benutzeravatar
Bernd1958
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 940
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1496 Beitrag von Bernd1958 » Di 3. Dez 2019, 11:38

Onkel Willi hat geschrieben:
Mo 2. Dez 2019, 22:24
Zubitoni hat geschrieben:
So 1. Dez 2019, 20:24
bleibe trotz sieg mit jeder faser dabei: mit favre wird das nix mehr und der aufschub der entlassung ist nur verlängertes leid. der fußball war ja gestern wieder nix, und wer jetzt lobend erwähnt, dass favre zb zagadou entdeckt habe, den verweise ich auf die letzten ca. 15 spiele, wo sich ein jeder vorher wunderte und nachher ärgerte, dass akanji mal wieder und zaga mal wieder nicht spielte.

aber ok. warten wir halt auf die nächste enttäuschung, die leider sicher kommen wird. und auf den dann endgültig abgefahrenen meisterschaftszug.
Sehe ich so und befürchte gegen Ddorf maximal ein Remis!
Also gegen Düsseldorf gehe ich von einem Sieg aus. Gegen Paderborn bin ich von einem klaren Sieg ausgegangen, das wurde ja bekanntlich nichts. Aber auch bei einer Niederlage gegen Düsseldorf werden wir weiterhin mit Favre als Trainer arbeiten. Da bin ich felsenfest von überzeugt. Bis zur Winterpause tut sich nix und also sollten wir bis dahin - trotz Favre - jedes Spiel möglichst gewinnen und ich hoffe dieses auch...

Benutzeravatar
Becksele
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 443
Registriert: Do 13. Jun 2019, 08:58

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1497 Beitrag von Becksele » Di 3. Dez 2019, 13:09

Ich würde 12 Punkte plus CL-Platz 2 auch nicht kämpferisch verweigern :lol: .

HoWe1909
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 280
Registriert: Do 20. Jun 2019, 18:28

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1498 Beitrag von HoWe1909 » Di 3. Dez 2019, 18:15

Schon komisch, ich möchte LF nicht mehr bei uns sehen, aber
- die Aufstellung mit Dreierkette in Berlin fand ich gut,
- wir haben in Unterzahl gewonnen.

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 1094
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1499 Beitrag von MattiBeuti » Di 3. Dez 2019, 18:44

HoWe1909 hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 18:15
Schon komisch, ich möchte LF nicht mehr bei uns sehen, aber
- die Aufstellung mit Dreierkette in Berlin fand ich gut,
- wir haben in Unterzahl gewonnen.
Aber der ironische Gag an der Sache ist doch, dass wir durch den Platzverweis wieder Viererkette gespielt haben. ;)
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Klopp)

Theo
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 434
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:15
Wohnort: Lörrach

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1500 Beitrag von Theo » Di 3. Dez 2019, 22:02

MattiBeuti hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 18:44
HoWe1909 hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 18:15
Schon komisch, ich möchte LF nicht mehr bei uns sehen, aber
- die Aufstellung mit Dreierkette in Berlin fand ich gut,
- wir haben in Unterzahl gewonnen.
Aber der ironische Gag an der Sache ist doch, dass wir durch den Platzverweis wieder Viererkette gespielt haben. ;)
Und das Hertha nicht nur schlecht sondern „grottenschlecht“ war, von daher relativiert sich das in Unterzahl gewonnen wieder.

Antworten