FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

Antworten
Nachricht
Autor
Tonestarr
Moderator
Moderator
Beiträge: 1733
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 17:11

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#2021 Beitrag von Tonestarr » Fr 17. Jun 2022, 17:27

Naja... Mane muss hier auch erstmal Performen... Und Pool hätte ihn definitiv halten können wenn sie gewollt hätten

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 11190
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#2022 Beitrag von Tschuttiball » Fr 17. Jun 2022, 18:00

Mane ist eine Ansage... African Player of the year war er schon.

Sollte Lewandowski wirklich bleiben und sich wieder fokussieren, dann sind die erneut nicht schlagbar über 34 Spieltage.
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 3915
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#2023 Beitrag von MattiBeuti » Fr 17. Jun 2022, 21:31

Ich glaube nicht mehr daran, dass Lewa bleibt. Barca wird sich offenbar Geld besorgen und dann wird es wohl irgendeinen Preis geben, ab dem die Bayern den Daumen heben. Mane als Ersatz ist besser als von mir erhofft. Dass die Bayern so einen Spieler bekommen, hätte ich nicht gedacht.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Mike1985
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 989
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:17

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#2024 Beitrag von Mike1985 » Mi 22. Jun 2022, 17:41

Meine Fresse ist des schon wieder ekelhaft mit der Vorstellung von ihrem tollen Mane. So ein Zirkus! Selbst beim Kicker liest man nichts anderes mehr.

Auch wenn er ein sympathischer Typ war/ ist, ich hoffe dass er dort sportlich scheitert.

Benutzeravatar
crborusse
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1978
Registriert: Do 13. Jun 2019, 00:03

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#2025 Beitrag von crborusse » Mi 22. Jun 2022, 20:32

Mike1985 hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 17:41 Meine Fresse ist des schon wieder ekelhaft mit der Vorstellung von ihrem tollen Mane. So ein Zirkus! Selbst beim Kicker liest man nichts anderes mehr.

Auch wenn er ein sympathischer Typ war/ ist, ich hoffe dass er dort sportlich scheitert.
Die letzten 5(!) Artikel auf kicker.de sind über Mane. Wirklich krank.
Ich kann ihn allerdings auch überhaupt nicht verstehen. Hat er so eine Bindung nach Salzburg, dass er es deswegen gemacht hat? Vom Weißwurstäquator nach Österreich ist's ja nicht weit.
Statistik zum Revierderby: Jedes Mal, wenn der BVB gegen Schalke gewonnen, verloren oder unentschieden gespielt hat, wurde Schalke nicht Deutscher Meister.

Benutzeravatar
19BVB09
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 515
Registriert: Do 13. Jun 2019, 18:57

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#2026 Beitrag von 19BVB09 » Mi 22. Jun 2022, 21:07

crborusse hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 20:32
Mike1985 hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 17:41 Meine Fresse ist des schon wieder ekelhaft mit der Vorstellung von ihrem tollen Mane. So ein Zirkus! Selbst beim Kicker liest man nichts anderes mehr.

Auch wenn er ein sympathischer Typ war/ ist, ich hoffe dass er dort sportlich scheitert.
Die letzten 5(!) Artikel auf kicker.de sind über Mane. Wirklich krank.
Ich kann ihn allerdings auch überhaupt nicht verstehen. Hat er so eine Bindung nach Salzburg, dass er es deswegen gemacht hat? Vom Weißwurstäquator nach Österreich ist's ja nicht weit.
Vielleicht hat er ja dort eine Zweitfreundin, die Er öfter mal besuchen möchte... #hust ;)

Skandale wie a la Basler/Scheuer in Regensburg wäre mal wieder schön zu lesen... 😅
"Man kann den Wind nicht ändern, aber die Segel richtig setzen." (Aristoteles) #HejaBVB

Benutzeravatar
Dickendidi
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 217
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 10:31
Wohnort: Osnabrücker Land

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#2027 Beitrag von Dickendidi » Mi 22. Jun 2022, 21:22

Überrascht hat mich, dass es nur ein Vertrag über drei Jahre ist.

Das läßt die Ablösesumme für mich nochmals in einem etwas anderen Licht erscheinen.
Und den Bazen bescherrt es, wenn´s gut läuft, gleich im nächsten Jahr schon wieder Wechseldiskussionen. ;)
Komm, wir essen Opa! ... Immer beachten: Satzzeichen können Leben retten!!!

Benutzeravatar
Bernd1958
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3836
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#2028 Beitrag von Bernd1958 » Do 23. Jun 2022, 08:40

Die Berichterstattung über Mane ist schon speziell, aber man darf auch nicht unter den Tisch fallen lassen, dass da ein herausragender Fußballer in die Bundesliga kommt. Und ja, er ist ein Weltstar mit seinen Erfolgen. Sollten wider Erwarten weder Lewandowski noch Gnabry gehen, dann haben die mit Coman, Lewandowski und Mane‘ einen absoluten Weltklassesturm und können die Außenpositionen mit Gnabry und Sane auch noch relativ gut von der Bank aus besetzen.

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 2999
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#2029 Beitrag von jasper1902 » Do 23. Jun 2022, 08:54

Bernd1958 hat geschrieben: Do 23. Jun 2022, 08:40 Die Berichterstattung über Mane ist schon speziell, aber man darf auch nicht unter den Tisch fallen lassen, dass da ein herausragender Fußballer in die Bundesliga kommt. Und ja, er ist ein Weltstar mit seinen Erfolgen. Sollten wider Erwarten weder Lewandowski noch Gnabry gehen, dann haben die mit Coman, Lewandowski und Mane‘ einen absoluten Weltklassesturm und können die Außenpositionen mit Gnabry und Sane auch noch relativ gut von der Bank aus besetzen.
Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass alle bleiben - zumindest einer aus Gnabry/Lewandowski dürfte gehen.
Und klar- vom Namen und von der Klasse her ein besonderer Transfer , aber dieses Getöse nervt.

sgG

Prof
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 12
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:54

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#2030 Beitrag von Prof » Do 23. Jun 2022, 09:20

Also der Kicker ist aktuell wirklich schwer zu lesen.

Ja, der ist ein guter Spieler und sympathisch.
Aber der größere Weltstar ist doch eigentlich ein Lewandowski, so Weltfußballer und so...

Ich weiß nicht, wenn Bayern was macht, da wird das erst mal abgefeiert ohne Ende.

Ich hoffe wirklich, das die endlich irgendwie mal auf die Schnauze fliegen, am Bestern schon mit der Lewa Geschichte. Den Kahn, Salihatschi, Nagelsmann, Hainer... das ist wirklich alles schwer zu ertragen. Jetzt wird ja sogar Salihatschi abgefeiert, was der für ein super Manager ist.

Mario, Hattrick am ersten Spieltag bitte! ;-)


Nachtrag:
Was mir noch so auffällt: Seitdem Hoeneß und Rummenigge weg sind, scheint bei denen nicht mehr das Kredo zu gelten, die besten deutschen Spieler spielen beim FCB. Gefühlt versucht der BVB das gerade umzusetzen, zumindest wieder eine deutsche Reihen zu bilden. Vielleicht ist das ja irgendwann ein entscheidender Faktor. Auch ob ein Nagelsmann mit den ganzen "Weltstars" beim denen umgehen kann.
Zuletzt geändert von Prof am Do 23. Jun 2022, 09:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 11190
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#2031 Beitrag von Tschuttiball » Do 23. Jun 2022, 09:24

Prof hat geschrieben: Do 23. Jun 2022, 09:20 Also der Kicker ist aktuell wirklich schwer zu lesen.

Ja, der ist ein guter Spieler und sympathisch.
Aber der größere Weltstar ist doch eigentlich ein Lewandowski, so Weltfußballer und so...

Das wird Lewandowski zusätzlich nicht gefallen, denn da geht es doch immer um "Neid und Missgunst". Irgendjemand hat hier ja auch einen Auszug von Lewandowskis Bachelorarbeit gepostet, wo man deutlich gemerkt hat dass er einen ausgeprägten Minderwertigkeitskomplex hat. Wenn er jetzt nicht mehr die "schönste Braut im Lande" ist, wird ihn das gehörig ankotzen. :mrgreen:
Hoffentlich wechselt er erst auf den letzten Drücker zu Barca, sodass es noch gehörig Unruhe im Verein gibt :clap:
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

Prof
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 12
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:54

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#2032 Beitrag von Prof » Do 23. Jun 2022, 09:27

Also ob Lewa diese Saison oder nächste geht, das wird denen auf jeden Fall weh tun.
Diese vermutlich noch wesentlich mehr, weil ich sehe da einfach keinen Ersatz, nicht mal annähernd. Wenn die jetzt nicht gerade Lukaku aus dem Hut zaubern...

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 11190
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#2033 Beitrag von Tschuttiball » Do 23. Jun 2022, 10:24

Prof hat geschrieben: Do 23. Jun 2022, 09:27 Wenn die jetzt nicht gerade Lukaku aus dem Hut zaubern...
Der soll angeblich ja zu Inter zurück gehen. Von daher wirds wirklich eng für die. Da können wir froh sein, dass wir mit Haller wohl einen sehr guten Fang gemacht haben.
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

Tonestarr
Moderator
Moderator
Beiträge: 1733
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 17:11

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#2034 Beitrag von Tonestarr » Do 23. Jun 2022, 10:28

Ob nun mane oder Alonso...

Das sind auch alles Fussballer die so die letzten Jahre ihrer Karriere haben...

Würden die nun einen mbappe aus dem Hut zaubern, da würde ich sagen "Respekt und geile Nummer"...

Aber so ist das meiner Meinung nach einfach ein wenig Resterampe kaufen... Hätte Liverpool ihn halten wollen wäre mane noch in Liverpool und hätte mane Angebote gehabt wäre er nicht zu den Bayern

Benutzeravatar
crborusse
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1978
Registriert: Do 13. Jun 2019, 00:03

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#2035 Beitrag von crborusse » Do 23. Jun 2022, 11:41

Lewandowski auf den letzten Drücker weg und Gnabry sagt, dass er sich nächstes Jahr ablösefrei dem BVB anschließt und mit seinem Kumpel Süle zocken möchte. Da kann der Kicker dann seitenweise drüber berichten. :lol: ;)
Statistik zum Revierderby: Jedes Mal, wenn der BVB gegen Schalke gewonnen, verloren oder unentschieden gespielt hat, wurde Schalke nicht Deutscher Meister.

Prof
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 12
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:54

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#2036 Beitrag von Prof » Do 23. Jun 2022, 12:25

crborusse hat geschrieben: Do 23. Jun 2022, 11:41 Lewandowski auf den letzten Drücker weg und Gnabry sagt, dass er sich nächstes Jahr ablösefrei dem BVB anschließt und mit seinem Kumpel Süle zocken möchte. Da kann der Kicker dann seitenweise drüber berichten. :lol: ;)
Den Gedanken hatte ich auch schon, als ich hörte, das Gnabry zögert... Und wir wollen ja nun deutsche Nationalspieler. Das wäre echt ein Hammer, wenn der nächstes Jahr ablösefrei zu uns kommen würde. Die Reaktionen möchte ich mal sehen bei den Batzen :lol:

Benutzeravatar
Alfalfa
Latte
Latte
Beiträge: 2440
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:14

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#2037 Beitrag von Alfalfa » Do 23. Jun 2022, 19:01

Nach derzeitigem Stand ist für Salihamidzic klar, dass Lewandowski in München bleibt. "Also bis jetzt sind es 100 Prozent. Am 12. Juli ist sein erster Arbeitstag, da erwarte ich ihn", meinte er.
https://www.abendzeitung-muenchen.de/sp ... art-824181


Mach den Ousmane, Robert! Bild :thumbup:

Benutzeravatar
LEF
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1733
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#2038 Beitrag von LEF » Do 23. Jun 2022, 22:00

Prof hat geschrieben: Do 23. Jun 2022, 12:25
crborusse hat geschrieben: Do 23. Jun 2022, 11:41 Lewandowski auf den letzten Drücker weg und Gnabry sagt, dass er sich nächstes Jahr ablösefrei dem BVB anschließt und mit seinem Kumpel Süle zocken möchte. Da kann der Kicker dann seitenweise drüber berichten. :lol: ;)
Den Gedanken hatte ich auch schon, als ich hörte, das Gnabry zögert... Und wir wollen ja nun deutsche Nationalspieler. Das wäre echt ein Hammer, wenn der nächstes Jahr ablösefrei zu uns kommen würde. Die Reaktionen möchte ich mal sehen bei den Batzen :lol:
Was wollten wir mit dem ? So gut ist er nicht. Für unsere Ersatzbank ist er zu teuer ;)

Prof
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 12
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:54

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#2039 Beitrag von Prof » Fr 24. Jun 2022, 08:01

Also wenn ein Hazard geht, wäre doch ein Gnabry für mich definitiv ein Upgrade und halt wieder deutscher Nationalspieler.

Aber klar, das ein Gnabry hier hin wechselt, eher unwahrscheinlich. Vermutlich geht er eher wieder nach England.

Wer weiß, wer weiß, einen Süle hatte hier auch keiner auf der Rechnung oder? ;-)

Benutzeravatar
Bor-ussia09
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1245
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:07

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#2040 Beitrag von Bor-ussia09 » Fr 24. Jun 2022, 08:18

Einzig und alleine um die dummen Gesichter in München zu sehen , würde ich mir einen ablösefreien Wechsel im nächsten Jahr zu uns wünschen.
Es wird dazu nicht kommen ,dass ist schon klar , aber schon die Vorstellung hat was…. :D
Zuletzt geändert von Bor-ussia09 am Fr 24. Jun 2022, 10:32, insgesamt 1-mal geändert.
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

Antworten