FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

Antworten
Nachricht
Autor
Castroper
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 13
Registriert: Di 18. Jun 2019, 17:15

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1861 Beitrag von Castroper » Mo 10. Jan 2022, 11:23

sw2105 hat geschrieben: Fr 7. Jan 2022, 17:48
Castroper hat geschrieben: Fr 7. Jan 2022, 12:58
sw2105 hat geschrieben: Fr 7. Jan 2022, 10:51
Hehe, mit diesem "FC Bäh" verbindet euch doch eine tiefe Zuneigung, oder?
Hä??? Verstehe ich nicht???

Wer ist "euch"?

Bin seit Jahrzehnten BVB-Fan und habe seit 1990 eine Dauerkarte auf der Süd....

Falls du auf meine letzten Beiträge zum Spiel VfL-BVB anspielst?!?! Habe zwar durchaus Sympathien für den VfL, bin aber durch und durch schwarz-gelb!!!
Hallo Castroper, Sorry, wollte dich nicht in die VfL-Ecke drängen bzw. dich beleidigen :silent:
Irgendwie ist "Castroper" bei mir mit dem VfL Bochum verknüpft.

Alles gut... Vielleicht habe ich auch etwas über reagiert.... ;)


Tonestarr
Moderator
Moderator
Beiträge: 1557
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 17:11

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1863 Beitrag von Tonestarr » Mi 12. Jan 2022, 21:47

Angeblich soll Coman 17 Mio bekommen für seinen neuen Vertag...

Fürth hat einen Etat von 16 Mio

Benutzeravatar
LEF
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1574
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1864 Beitrag von LEF » Mi 12. Jan 2022, 22:15

"Dortmund forderte seine Spieler auf, nicht in Risikogebiete zu reisen"...........war nicht unser Kapitän auch auf den Malediven ?

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 9643
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1865 Beitrag von Tschuttiball » Mi 12. Jan 2022, 22:35

Tonestarr hat geschrieben: Mi 12. Jan 2022, 21:47 Angeblich soll Coman 17 Mio bekommen für seinen neuen Vertag...

Fürth hat einen Etat von 16 Mio
Gut so! Umso weniger Kohle für einen möglichen Haaland Transfer.

Gibt ja wieder neue Gerüchte...
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

Theo
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1700
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:15
Wohnort: Markgräflerland

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1866 Beitrag von Theo » Do 13. Jan 2022, 11:37

Tschuttiball hat geschrieben: Mi 12. Jan 2022, 22:35
Tonestarr hat geschrieben: Mi 12. Jan 2022, 21:47 Angeblich soll Coman 17 Mio bekommen für seinen neuen Vertag...

Fürth hat einen Etat von 16 Mio
Gut so! Umso weniger Kohle für einen möglichen Haaland Transfer.

Gibt ja wieder neue Gerüchte...
Würde mich nicht wundern wenn die Bauern doch noch mitmischen. Puma will sich ja an der Aufstockung des Vertrags beteiligen, das könnte Adidas auch machen…

Benutzeravatar
Bernd1958
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3312
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1867 Beitrag von Bernd1958 » Do 13. Jan 2022, 12:56

Theo hat geschrieben: Do 13. Jan 2022, 11:37
Tschuttiball hat geschrieben: Mi 12. Jan 2022, 22:35
Tonestarr hat geschrieben: Mi 12. Jan 2022, 21:47 Angeblich soll Coman 17 Mio bekommen für seinen neuen Vertag...

Fürth hat einen Etat von 16 Mio
Gut so! Umso weniger Kohle für einen möglichen Haaland Transfer.

Gibt ja wieder neue Gerüchte...
Würde mich nicht wundern wenn die Bauern doch noch mitmischen. Puma will sich ja an der Aufstockung des Vertrags beteiligen, das könnte Adidas auch machen…
Ich glaube auch noch nicht daran, dass die Bauern so kampflos aufgeben. Das ist nicht deren Stil und deren Selbstverständnis. Die werden Haaland schon noch noch ein fast unausschlagbares Angebot machen. Und die Liga würde jubeln, wenn er in der Bundesliga bleiben würde.
Im übrigen ist nichts unmöglich. Ich erinnere nur an Lewandowski: Was soll ich bei den Bayern, ich spiele beim Meister und Pokalsieger. Und dann war er schneller bei denen ( eigentlich ja schon ein Jahr früher als dann tatsächlich geschehen ) und wir konnten nichts dagegen tun.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 9643
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1868 Beitrag von Tschuttiball » Do 13. Jan 2022, 13:01

Bernd1958 hat geschrieben: Do 13. Jan 2022, 12:56
Theo hat geschrieben: Do 13. Jan 2022, 11:37
Würde mich nicht wundern wenn die Bauern doch noch mitmischen. Puma will sich ja an der Aufstockung des Vertrags beteiligen, das könnte Adidas auch machen…
Ich glaube auch noch nicht daran, dass die Bauern so kampflos aufgeben. Das ist nicht deren Stil und deren Selbstverständnis. Die werden Haaland schon noch noch ein fast unausschlagbares Angebot machen. Und die Liga würde jubeln, wenn er in der Bundesliga bleiben würde.
Im übrigen ist nichts unmöglich. Ich erinnere nur an Lewandowski: Was soll ich bei den Bayern, ich spiele beim Meister und Pokalsieger. Und dann war er schneller bei denen ( eigentlich ja schon ein Jahr früher als dann tatsächlich geschehen ) und wir konnten nichts dagegen tun.
Ich glaub mitterlweile auch daran dass die Bauern ernst machen. Haaland wäre der ideale Nachfolger auf Lewandowski. Warum sollten sie nicht alles versuchen?

Ich hoffe nur, dass Haaland sich einfach sagt: Spanien oder nichts! Sprich Real Madrid und sonst nix. Evtl. bleibt er noch n'Jahr, weil diesen Sommer holt Real ja Mbappe, n'Jahr drauf dann Erling.

Traurig dass man mitterlweile schon hoffen muss, dass jemand ihn holt solange es nicht die Bayern sind. Wir werden einfach nie in der Lage sein solche Spieler lange / für immer zu halten :(
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 5781
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1869 Beitrag von Schwejk » Fr 14. Jan 2022, 13:11

#In Medien steht geschrieben:

Davies fällt wegen einer Myocarditis (Herzmuskelentzündung), die er sich nach einer Coronainfektion zugezogen habe, wochenlang aus.
Wer glücklich ist, bedarf nicht der Bosheit (Horkheimer).
Wer denkt, ist nicht wütend (Adorno).
Wer keinen Anstoß erregt, gibt auch keinen Anstoß (Raddatz).

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 9643
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1870 Beitrag von Tschuttiball » Fr 14. Jan 2022, 13:13

Schwejk hat geschrieben: Fr 14. Jan 2022, 13:11 #In Medien steht geschrieben:

Davies fällt wegen einer Myocarditis (Herzmuskelentzündung), die er sich nach einer Coronainfektion zugezogen habe, wochenlang aus.
Hui... gute Besserung.
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

cloud88
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1552
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1871 Beitrag von cloud88 » Sa 15. Jan 2022, 22:27

Haaland würde aber nicht zum Spielstil der Bayern passen. Dort hätte er noch weniger Platz für seine Geschwindigkeit. Davon ab werden die ein Wettbieten verlieren. Lewandowski damals hat zu früh einen Vorvertrag unterschrieben und so die besseren Angebote verpasst. Er war sich mit Bayern schon einig so wie man damals mit bekommen hat als Götze gewechselt ist. Real und Co sind erst kurz danach aktive geworden.


Davies könnte Monate ausfallen. 4 Wochen ist das Minimum. Es ist schon verrückt das man fast täglich so eine Nachricht über Sportler liest.
Davies hat das Pech das die 3 Impfung ihn wohl nicht richtig geschützt hat (die gab es direkt nach dem letzten Spiel in der Hinrunde) und gleichzeitig Glück das Bayern ihn komplett durchgecheckt hat, sonst wäre das nicht einmal aufgefallen weil er wohl keine Symptome gemerkt hat.

Benutzeravatar
Alfalfa
Latte
Latte
Beiträge: 2260
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:14

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1872 Beitrag von Alfalfa » Do 27. Jan 2022, 06:39

Ablösefreie Wechsel sind dem FC Bayern München grundsätzlich ein Dorn im Auge. Der Spielerberater Volker Struth, der unter anderem auch Süle vertritt, weiß das nur allzu gut. In seinem Buch "Meine Spielzüge" beschreibt er den Ehrenkodex des FC Bayern.

Diesen gab es bereits, als Toni Kroos im Jahr 2014 zu Real Madrid gewechselt ist. "Sie bezahlten ihre großen Spieler generös, dafür erwarteten sie, dass diese Spieler einen Vereinswechsel allenfalls bei laufendem Vertrag anstreben, sodass der FC Bayern mit einer Ablöse entschädigt würde und, das war fast genauso wichtig, in der Öffentlichkeit nicht als großer Verlierer dastand."
https://www.gmx.net/magazine/sport/fuss ... t-36543950


Ablösefreie Wechsel sind dagegen erwünscht, wenn ein Spieler zum FC Bäh wechseln soll. In dem Fall ist sowas wie "Ehre" nebensächlich.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 9643
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1873 Beitrag von Tschuttiball » Do 27. Jan 2022, 07:25

Bayern und die Doppelmoral ist ja nichts Neues...
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

Antworten