FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

Antworten
Nachricht
Autor
Wacken
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 15
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 08:48

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#941 Beitrag von Wacken » So 17. Nov 2019, 12:28

Wo ist das Problem?

Der Kaiser hat auch nie jemanden in Fußketten gesehen.

Herb
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 622
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: FC Bayern...

#942 Beitrag von Herb » So 17. Nov 2019, 22:10

Schwejk hat geschrieben:
So 17. Nov 2019, 10:41
Herb hat geschrieben:
So 17. Nov 2019, 01:16
OMG, gerade erst mitbekommen. Ist das schlecht :lol:
Ich bin mal so fesch zu ergänzen: "grottenschlecht!. You know, what I mean. ;-)
Natürlich :thumbup:

Optimus
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 552
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#943 Beitrag von Optimus » Di 26. Nov 2019, 21:38

Goretzka: Lethargie unter Kovac
26.11.2019 Quelle: Sky
Leon Goretzka: "Man hat, wenn man sich die letzten Auftritte unter Kovac anschaut, bei uns Spielern eine gewisse Lethargie auf dem Platz feststellen müssen. Da muss man sich als Spieler natürlich auch an die eigene Nase fassen.
Vor allem die fehlende Leidenschaft war dem 24-Jährigen zufolge der große Knackpunkt: „Ich glaube aber, auch die beste Taktik bringt nichts, wenn sie nicht mit Leidenschaft gefüllt wird. Das war ein bisschen das Problem.“
http://www.fussballtransfers.com/nachri ... vac_111465

Passt irgendwie auch zu unserer Situation.
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Anan

Benutzeravatar
Tschuttiball
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1179
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#944 Beitrag von Tschuttiball » Di 26. Nov 2019, 23:29

Optimus hat geschrieben:
Di 26. Nov 2019, 21:38
Goretzka: Lethargie unter Kovac
26.11.2019 Quelle: Sky
Leon Goretzka: "Man hat, wenn man sich die letzten Auftritte unter Kovac anschaut, bei uns Spielern eine gewisse Lethargie auf dem Platz feststellen müssen. Da muss man sich als Spieler natürlich auch an die eigene Nase fassen.
Vor allem die fehlende Leidenschaft war dem 24-Jährigen zufolge der große Knackpunkt: „Ich glaube aber, auch die beste Taktik bringt nichts, wenn sie nicht mit Leidenschaft gefüllt wird. Das war ein bisschen das Problem.“
http://www.fussballtransfers.com/nachri ... vac_111465

Passt irgendwie auch zu unserer Situation.
Dann sollte man aber einen GROSSEN Bogen um Kovac machen! Wir brauchen hier in Dortmund offensichtlich einen Leidenschaftlichen/Emotionalen Trainer und keine verkopften Trainer! Hitzfeld hin oder her.

Sammer, dass wär einer. Nur wird das nix! :(

Space Lord
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 232
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#945 Beitrag von Space Lord » Mi 27. Nov 2019, 00:24

Wenn das jetzt mit Flick so gut läuft für Bayern, vielleicht nehmen die Abstand von Pochettino?!

Es hieß hier vereinzelt im Forum, dieser sei eine Nummer zu groß für uns.

Das sehe ich nicht so. Was ist denn an den Spurs besonders? Von den Big 6 Clubs der PL gehören sie, soweit es ihr Budget, ihre Titel und ihr internationales Standing angeht, eher zu den kleineren Vereinen.

Auch wüsste ich spontan nicht, welcher Club der international vor uns steht, Interesse an Pochettino haben könnte im Sommer?

Allenfalls Utd käme da in Frage, vielleicht noch Arsenal. Aber sportlich vor uns sehe ich keinen dieser Clubs, finanziell natürlich. Doch mit Chancen auf Titel, auch eher nein.

Ich will aber nicht verhehlen, meine erste Wahl wäre Pochettino dennoch nicht. Gäbe es den Hauch einer Chance, würde ich Rangnick bevorzugen, dann aber mit weitreichenden Handlungskompetenzen.

Ich traue ihm zu, langfristig bei uns eine richtig erfolgreiche Nachwuchsarbeit zu installieren.

Nicht falsch verstehen, die Verdienste von Zorc möchte ich gar nicht schmälern. Ich glaube nur, Rangnick ist aufgrund seiner Erfahrung als Trainer und in sportlicher Funktion der bessere Stratege, um den Nachwuchs entsprechend des etablierten Systems auszuwählen und kurz - u. mittelfristig auch in die A Elf zu befördern.

Das machte aber nur Sinn, wenn das gegenseitige Vertrauen gegeben ist, so weitreichende Eingriffe zu tragen und zu dulden.

Die Stärke und den Reiz von Rangnick sehe ich genau darin, dass er eher dem englischen Manager Typus entspricht.

Sorry, für den Sprung in Richtung OT, aufgrund des Gedankensprungs vom potentiellen Kandidaten auf den Trainer Posten bei den Bayern, hin zu unseren Alternativen. ;)

Optimus
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 552
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#946 Beitrag von Optimus » Mi 27. Nov 2019, 09:53

Space Lord hat geschrieben:
Mi 27. Nov 2019, 00:24
Wenn das jetzt mit Flick so gut läuft für Bayern, vielleicht nehmen die Abstand von Pochettino?!

Gäbe es den Hauch einer Chance, würde ich Rangnick bevorzugen, dann aber mit weitreichenden Handlungskompetenzen.

Ich traue ihm zu, langfristig bei uns eine richtig erfolgreiche Nachwuchsarbeit zu installieren.

Nicht falsch verstehen, die Verdienste von Zorc möchte ich gar nicht schmälern. Ich glaube nur, Rangnick ist aufgrund seiner Erfahrung als Trainer und in sportlicher Funktion der bessere Stratege, um den Nachwuchs entsprechend des etablierten Systems auszuwählen und kurz - u. mittelfristig auch in die A Elf zu befördern.
Ich glaube Ralf Rangnick sein Erfolg, Jugendspieler einzubauen, ist das Konstrukt RB mit seinen Farmteams. Das lässt sich auf den BVB gar nicht umsetzen. Wir können nur Spieler über die Jugendmannschaften ( E bis A Jugend ) „hochziehen“. Wie Youssoufa Moukoko oder früher Mario oder Marco. Sonst muss man schon wie bei J.Sancho und G. Reyna richtig investieren.
Sein Fußball-Netzwerk nutzt der Konzern unter anderem um Spieler vom einen Red Bull-Klub zum nächsten zu verschieben. Laut dem Internetportal „transfermarkt.de“ gab es in den vergangenen Jahren insgesamt 84 Spielerbewegungen (Wechsel oder Leihen) zwischen dem Quintett aus RB Salzburg, FC Liefering, RB Brasilien, RB New York und RB Leipzig:

• 32 zwischen RB Salzburg und FC Liefering,
• 23 zwischen RB Salzburg und RB Leipzig,
• 6 zwischen RB Salzburg und RB New York,
• 5 zwischen RB Salzburg und RB Brasil,
• 7 zwischen FC Liefering und RB Leipzig,
• 8 zwischen FC Liefering und RB Brasil,
• 1 zwischen FC Liefering und RB New York
• 2 zwischen RB New York und RB Leipzig.
Ab 2020 wird aus dem brasilianischen Zweitligisten CA Bragantino -- RB Bragantino. Außerdem unterhielt Red Bull zwischen 2008 und 2014 einen Klub in Ghana.
https://rp-online.de/sport/fussball/rb- ... d-39002249
Auch Sorry für OT
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Anan

Benutzeravatar
yamau
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 706
Registriert: So 16. Jun 2019, 12:05

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#947 Beitrag von yamau » Mo 2. Dez 2019, 22:50

Schade Lewa, Grund sind die Bayern, ich glaube bei Real o Barca wäre dieser Ballon d‘Or sicher! Das war’s nun leider!

Herb
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 622
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: FC Bayern...

#948 Beitrag von Herb » Di 3. Dez 2019, 19:58

Hat er denn international so viel gerissen?
Seine herausragenden Leistungen beschränken sich nach meiner Wahrnehmung doch eher auf die nationalen Wettbewerbe. Hier profitiert er von schwachen Gegnern (uns eingeschlossen) und einem unausgewogenen Kader, bei dem fast alles auf ihn zugeschnitten ist.

Und was heißt "leider"? ;)

slig
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 167
Registriert: So 16. Jun 2019, 18:51

Re: FC Bayern...

#949 Beitrag von slig » Mi 4. Dez 2019, 11:46

Herb hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 19:58
Hat er denn international so viel gerissen?
Seine herausragenden Leistungen beschränken sich nach meiner Wahrnehmung doch eher auf die nationalen Wettbewerbe. Hier profitiert er von schwachen Gegnern (uns eingeschlossen) und einem unausgewogenen Kader, bei dem fast alles auf ihn zugeschnitten ist.

Und was heißt "leider"? ;)
dass lewandowski, entgegen seiner wahrnehmung und seinem selbstverständnis, international (in der CL und co) eine null ist, hier aber alles abschiesst, zeigt doch nur die schwäche der buli.
sein einziges spiel in dem er glänzte und in den sphären eines messi oder ronaldo wahrnehmung erhielt, war das spiel gegen real mit uns.

und der ganze sachverhalt zeigt auch das dilemma des fc buyern: schaukeln sich hier die eier mit einem lewandowski und fühlen sich als die größten, international werden sie nur belächelt.

Optimus
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 552
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: FC Bayern...

#950 Beitrag von Optimus » Mi 4. Dez 2019, 12:06

slig hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 11:46

dass lewandowski, entgegen seiner wahrnehmung und seinem selbstverständnis, international (in der CL und co) eine null ist, hier aber alles abschiesst, zeigt doch nur die schwäche der buli.
sein einziges spiel in dem er glänzte und in den sphären eines messi oder ronaldo wahrnehmung erhielt, war das spiel gegen real mit uns.

und der ganze sachverhalt zeigt auch das dilemma des fc buyern: schaukeln sich hier die eier mit einem lewandowski und fühlen sich als die größten, international werden sie nur belächelt.
In der UEFA Clup 5 Jahreswertung liegen sie hinter Real und Barcelona an 3. Stelle. Ich glaube kaum das sie international nur belächelt werden.
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Anan

slig
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 167
Registriert: So 16. Jun 2019, 18:51

Re: FC Bayern...

#951 Beitrag von slig » Mi 4. Dez 2019, 12:28

Optimus hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 12:06
slig hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 11:46

dass lewandowski, entgegen seiner wahrnehmung und seinem selbstverständnis, international (in der CL und co) eine null ist, hier aber alles abschiesst, zeigt doch nur die schwäche der buli.
sein einziges spiel in dem er glänzte und in den sphären eines messi oder ronaldo wahrnehmung erhielt, war das spiel gegen real mit uns.

und der ganze sachverhalt zeigt auch das dilemma des fc buyern: schaukeln sich hier die eier mit einem lewandowski und fühlen sich als die größten, international werden sie nur belächelt.
In der UEFA Clup 5 Jahreswertung liegen sie hinter Real und Barcelona an 3. Stelle. Ich glaube kaum das sie international nur belächelt werden.
wow, haben mächtig punkte gesammtelt durch ihre jahrelange teilnahme an witz-gruppen in der CL.
ehrlich, kommt es zum achtelfinale, oder (ab psg) dem transfermarkt, sind sie nur zweite reihe mit mächtig abstand hinter real, barca, liverpool, city, sogar juve ist an ihnen vorbeigezogen, paris.

wann hat mal jemand international gezittert vor lewandowski? das ist doch sogar in deren reihen kritikpunkt: gegen düsseldorf und co 3 dinger machen, aber kommt es zu den wichtigen spielen ist wieder null von ihm zu sehen.

Optimus
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 552
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: FC Bayern...

#952 Beitrag von Optimus » Mi 4. Dez 2019, 14:05

slig hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 12:28
Optimus hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 12:06
slig hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 11:46

dass lewandowski, entgegen seiner wahrnehmung und seinem selbstverständnis, international (in der CL und co) eine null ist, hier aber alles abschiesst, zeigt doch nur die schwäche der buli.
sein einziges spiel in dem er glänzte und in den sphären eines messi oder ronaldo wahrnehmung erhielt, war das spiel gegen real mit uns.

und der ganze sachverhalt zeigt auch das dilemma des fc buyern: schaukeln sich hier die eier mit einem lewandowski und fühlen sich als die größten, international werden sie nur belächelt.
In der UEFA Clup 5 Jahreswertung liegen sie hinter Real und Barcelona an 3. Stelle. Ich glaube kaum das sie international nur belächelt werden.
wow, haben mächtig punkte gesammtelt durch ihre jahrelange teilnahme an witz-gruppen in der CL.
ehrlich, kommt es zum achtelfinale, oder (ab psg) dem transfermarkt, sind sie nur zweite reihe mit mächtig abstand hinter real, barca, liverpool, city, sogar juve ist an ihnen vorbeigezogen, paris.

wann hat mal jemand international gezittert vor lewandowski? das ist doch sogar in deren reihen kritikpunkt: gegen düsseldorf und co 3 dinger machen, aber kommt es zu den wichtigen spielen ist wieder null von ihm zu sehen.
Nach den Ergebnissen bis heute, zieht bis 2023 keiner deiner genannten Vereine wegen den kommenden Streich-Ergebnissen an den Bauern vorbei. Nur Juve schiebt die Bauern 2020 auf den 4. Platz. 2021 fällt Juve aber wieder zurück. 2023 schiebt Liverpool, Real von 2 auf 4. Bauern bleiben auf Platz drei. Natürlich werden die kommenden Spiele vieles verändern.
Hier nachzulesen. Von Saison 15/16
UEFA 5-year Club Ranking 2020
Last update: Thu, 28 Nov 2019 22:57:46 CET
https://kassiesa.home.xs4all.nl/bert/ue ... k2020.html
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Anan

slig
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 167
Registriert: So 16. Jun 2019, 18:51

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#953 Beitrag von slig » Mi 4. Dez 2019, 14:37

btw: wir stehen auf platz 13. hinter zb united oder sevilla :shock:
das zeigt auch wie schlecht wir geworden sind.

Optimus
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 552
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#954 Beitrag von Optimus » Mi 4. Dez 2019, 15:56

slig hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 14:37
btw: wir stehen auf platz 13. hinter zb united oder sevilla :shock:
das zeigt auch wie schlecht wir geworden sind.
Richtig. Wenn man bedenkt das wir 2017 noch auf Platz 7 waren. Es muss also gepunktet werden, sonst sind wir nach den nächsten 2 Streich - Ergebnissen auf Platz 22.
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Anan

smolli91
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 175
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:23
Wohnort: Thurgau (CH)

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#955 Beitrag von smolli91 » Mi 4. Dez 2019, 19:15

slig hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 14:37
btw: wir stehen auf platz 13. hinter zb united oder sevilla :shock:
das zeigt auch wie schlecht wir geworden sind.
Liegt wohl auch daran, dass United und Sevilla hauptsächlich in der EL ihre Punkte eingefahren haben die letzten Jahre, aber ja auch wir waren schon besser 😉.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1179
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#956 Beitrag von Tschuttiball » Mi 4. Dez 2019, 21:32

Tuchel wird bei denen wieder heiss gehandelt...

Benutzeravatar
Bernd1958
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 940
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#957 Beitrag von Bernd1958 » Do 5. Dez 2019, 14:59

Tschuttiball hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 21:32
Tuchel wird bei denen wieder heiss gehandelt...
Kovac Freund und Tuchel Gegner Hoeness ist ja weg. Jetzt können Rummenigge und Kahn ja Tuchel holen.

Benutzeravatar
LEF
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 459
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#958 Beitrag von LEF » Do 5. Dez 2019, 19:59

smolli91 hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 19:15
slig hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 14:37
btw: wir stehen auf platz 13. hinter zb united oder sevilla :shock:
das zeigt auch wie schlecht wir geworden sind.
Liegt wohl auch daran, dass United und Sevilla hauptsächlich in der EL ihre Punkte eingefahren haben die letzten Jahre, aber ja auch wir waren schon besser 😉.
In der EL kann man durchaus, neben wichtigen Punkten, auch gutes Geld verdienen. Was nutzt es uns, wenn wir in der ersten Runde der CL rausfliegen...was bei entsprechendem Gegner, nicht unwahrscheinlich ist.
Wenn man ein paar Runden EL spielt, oder gar den Pott holt - welcher noch in unserer Sammlung fehlt - halte ich das für eine durchaus interessante Geschichte.

smolli91
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 175
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:23
Wohnort: Thurgau (CH)

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#959 Beitrag von smolli91 » Do 5. Dez 2019, 23:31

Ich auch, zudem mal andere interessantere Gegner und Städte und wie ich finde zwar nicht besseren aber meist authentischeren Fussball, ist noch nicht ganz so versnobt wie die CL.

Sunseeker
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 203
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:45
Wohnort: Uppsala, SE

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#960 Beitrag von Sunseeker » Fr 6. Dez 2019, 15:41

smolli91 hat geschrieben:
Do 5. Dez 2019, 23:31
Ich auch, zudem mal andere interessantere Gegner und Städte und wie ich finde zwar nicht besseren aber meist authentischeren Fussball, ist noch nicht ganz so versnobt wie die CL.
...endlich weiss ich, was unsere Mannschaft seit Wochen umtreibt... ;)
SCNR
SgG
Sun
Im Übrigen bin ich der Meinung, Favre muss ersetzt werden.

Antworten