Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

Wer kommt? Wer geht?
Antworten
Nachricht
Autor
Space Lord
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 232
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#441 Beitrag von Space Lord » Mo 2. Dez 2019, 22:58

Nisi hat geschrieben:
Mo 2. Dez 2019, 22:05
Mehrfach schon beobachtet BVB immer heißer auf Super-Knipser Haaland

Viele Top-Klubs jagen Erling Haaland von RB Salzburg. Jetzt auch der BVB! Und Dortmund hat dabei zwei Trümpfe in der Hand.

Habe kein BILD+ die zwei Trümpfe würden mich aber interessieren.

https://www.bild.de/bild-plus/sport/fus ... .bild.html
An Haaland sind schon zuviele große Clubs dran, da haben wir Null Chancen.

Nicht zu vergessen, dass es aus naheliegenden Gründen dann wohl auch eher Leipzig werden würde. Gesetzt, es wäre denn etwas dran an der Spekulation, dass er den Umweg über die BuLi nehmen könnte in Richtung PL.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1179
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#442 Beitrag von Tschuttiball » Mo 2. Dez 2019, 23:52

Es gibt für uns sowieso nur EIN Spieler:


ZLATAN !!!

8-)

Benutzeravatar
Bernd1958
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 940
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#443 Beitrag von Bernd1958 » Di 3. Dez 2019, 09:26

Nisi hat geschrieben:
Mo 2. Dez 2019, 22:30
Raiola hin oder her, mich stört, dass er ein Sprungbrett in die Premiere League sucht, hätte lieber einen Stürmer der diese Flausen nicht schon im Kopf hat bevor er da ist. ;)
Diesen Stürmer internationaler Klasse wirst Du nicht finden. Die PL ist immer noch die Highlight Liga auf der Welt. Da will eigentlich jeder spielen ( Akanji ja auch ). Zudem gilt der BVB in Europa als Ausbildungsverein.

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 693
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#444 Beitrag von jasper1902 » Di 3. Dez 2019, 09:38

Ich würde ihn auch für 2-3 Jahre nehmen, die Fußballwelt ist so extrem schnelllebig , da kann man
ohnehin nicht Gott weiß wie lange planen.

sgG

smolli91
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 175
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:23
Wohnort: Thurgau (CH)

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#445 Beitrag von smolli91 » Di 3. Dez 2019, 09:41

Tschuttiball hat geschrieben:
Mo 2. Dez 2019, 23:52
Es gibt für uns sowieso nur EIN Spieler:


ZLATAN !!!

8-)
Bitte in den Thread ohne Quelle, denn soweit ich weiss, gibt es keine vernünftige Quelle zu Zlatan. Dass du ihn hier sehen willst weiss glaub mitlerweile auch das ganze Forum 😉.
Zu Haaland, wenn möglich sofort holen, wirkt für mich wie ein Spieler der überall trifft egal in welcher Mannschaft. Vom Profil würde er perfekt passen, dann bleibt er 2-3 Jahre, bis dahin ist dann Moukoko auch soweit.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1179
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#446 Beitrag von Tschuttiball » Di 3. Dez 2019, 09:47

Von mir aus gerne auch Haaland holen. Am besten im Winter!

Wir hätten bei ihm auch bestimmt sehr gute Argumente: Regelmässige Spielpraxis, ziemlich sicher CL als Bühne, relativ ruhiges Umfeld (wenns läuft ;) ). Hier kann er sich weiter auf hohem Niveau entwickeln. Denke damit können wir sehr gut Punkten.

Und ja: wir gelten als Sprungbrett zu den ganz grossen, und daran wird sich solange nichts ändern, solange wir nicht die Löhne auf Bayern Niveau zahlen können. Könne wir nicht, uns fehlen ca. 100 Mio Kaderetat.

Benutzeravatar
Bernd1958
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 940
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#447 Beitrag von Bernd1958 » Di 3. Dez 2019, 11:54

Tschuttiball hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 09:47
Von mir aus gerne auch Haaland holen. Am besten im Winter!

Wir hätten bei ihm auch bestimmt sehr gute Argumente: Regelmässige Spielpraxis, ziemlich sicher CL als Bühne, relativ ruhiges Umfeld (wenns läuft ;) ). Hier kann er sich weiter auf hohem Niveau entwickeln. Denke damit können wir sehr gut Punkten.

Und ja: wir gelten als Sprungbrett zu den ganz grossen, und daran wird sich solange nichts ändern, solange wir nicht die Löhne auf Bayern Niveau zahlen können. Könne wir nicht, uns fehlen ca. 100 Mio Kaderetat.
Grundsätzlich bin ich bei Dir, aber "regelmäßige Spielpraxis"? Die bekommt er wahrscheinlich nur wenn Paco verletzt ist ( gut, passiert wohl ziemlich häufig ;-) ) aber bei uns wäre er nur hinter Paco Stürmer Nr. 2. Und wenn der auf einmal gesund bleibt, der Trainer auch bleibt, dann sitzt Hallend nur auf der Bank und kommt nicht zum spielen. Rotation ist ja auch nicht so Favre sein Ding.
Sollten wir aber den Trainer wechseln und der würde mehr auf ein 4-4-2 stehen, dann würde diese Verpflichtung schon sehr viel Sinn machen...

Stumpen
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 477
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#448 Beitrag von Stumpen » Di 3. Dez 2019, 12:49

... zwei stürmer. gerne. genail verrückte idee. was könnte man da alles mit anstellen. aber unter Favre wird es sowas nicht geben.

Benutzeravatar
Nisi
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 303
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:57
Wohnort: Bad Lippspringe

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#449 Beitrag von Nisi » Di 3. Dez 2019, 15:42

Bernd1958 hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 09:26
Nisi hat geschrieben:
Mo 2. Dez 2019, 22:30
Raiola hin oder her, mich stört, dass er ein Sprungbrett in die Premiere League sucht, hätte lieber einen Stürmer der diese Flausen nicht schon im Kopf hat bevor er da ist. ;)
Diesen Stürmer internationaler Klasse wirst Du nicht finden. Die PL ist immer noch die Highlight Liga auf der Welt. Da will eigentlich jeder spielen ( Akanji ja auch ). Zudem gilt der BVB in Europa als Ausbildungsverein.
Ja damit hast Du wohl recht, also nun zuschlagen ihn für die festgeschriebene Ablöse von 30 Mio. holen, und nachdem er uns zu zwei Titeln geschossen hat, in zwei Jahren für das fünffache wieder verscherbeln. :)
"Glaube an Wunder, Liebe und Glück. Schau nach vorn und nicht zurück. Tue was du willst und steh dazu, denn dein Leben lebst nur DU."

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 1094
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#450 Beitrag von MattiBeuti » Di 3. Dez 2019, 18:35

Ich habe letztens mal ganz in Ruhe darüber nachgedacht, ob vielleicht auch diese ganzen Sprungbrettspieler ein Grund dafür sind, warum wir seit Jahren nicht die aller größte Gier nach Erfolg(auch mal gegen Union oder Paderborn 90 Minuten voll da sein) in diese Mannschaft bekommen und regelmäßig abrufen können. Und ich bin nach einer hitzigen Diskussion mit mir selbst zu dem Entschluss gekommen, dass da wirklich etwas daran sein könnte. Hakimi ist bald weg, Sancho ebenso, Alcacer hat auch jetzt mal was erzählt, Akanji träumt von ManU. Natürlich hat uns auch Götze verlassen. Man bekommt diese Geschichten nie ganz aus unserem Verein, weil wir keine Weltklasse verkörpern. Aber bei Spielern, bei denen er von Anfang an klar ist, dass sie hier nur campen wollen, da sollten wir ein gewisse Balance bewahren.

Man kann Transfers wie Schulz, Götze, Schürrle, Wolf oder Rode mehr oder weniger kritisch sehen, gar keine Frage. Am Ende hat hier und da nicht die Qualität gestimmt, aber es gibt da auch noch einen weiteren Gedanken und der kann auch wichtig werden. Mit Schmelle, Piszczek, Reus, Bender und wie sie alle heißen, haben wir auch die Mentalität des Vereins positiv verändert, weil diese Spieler unseren BVB nicht als Sprungbrett gesehen haben.

Spielerische Qualität ist der große Faktor. Aber damit wir den nächsten Schritt machen können, müssen wir auch die anderen weicheren Faktoren berücksichtigen, finde ich.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Klopp)

Benutzeravatar
LEF
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 459
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#451 Beitrag von LEF » Di 3. Dez 2019, 22:32

MattiBeuti hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 18:35
Ich habe letztens mal ganz in Ruhe darüber nachgedacht, ob vielleicht auch diese ganzen Sprungbrettspieler ein Grund dafür sind, warum wir seit Jahren nicht die aller größte Gier nach Erfolg(auch mal gegen Union oder Paderborn 90 Minuten voll da sein) in diese Mannschaft bekommen und regelmäßig abrufen können. Und ich bin nach einer hitzigen Diskussion mit mir selbst zu dem Entschluss gekommen, dass da wirklich etwas daran sein könnte. Hakimi ist bald weg, Sancho ebenso, Alcacer hat auch jetzt mal was erzählt, Akanji träumt von ManU. Natürlich hat uns auch Götze verlassen. Man bekommt diese Geschichten nie ganz aus unserem Verein, weil wir keine Weltklasse verkörpern. Aber bei Spielern, bei denen er von Anfang an klar ist, dass sie hier nur campen wollen, da sollten wir ein gewisse Balance bewahren.

Man kann Transfers wie Schulz, Götze, Schürrle, Wolf oder Rode mehr oder weniger kritisch sehen, gar keine Frage. Am Ende hat hier und da nicht die Qualität gestimmt, aber es gibt da auch noch einen weiteren Gedanken und der kann auch wichtig werden. Mit Schmelle, Piszczek, Reus, Bender und wie sie alle heißen, haben wir auch die Mentalität des Vereins positiv verändert, weil diese Spieler unseren BVB nicht als Sprungbrett gesehen haben.

Spielerische Qualität ist der große Faktor. Aber damit wir den nächsten Schritt machen können, müssen wir auch die anderen weicheren Faktoren berücksichtigen, finde ich.
"Sprungbrettspieler"...ein neues Wort kreiert. :)
So einen Sprungbrettspieler pro Saison kann man ja gut verkraften, zumal sich das ja durchaus monetär auszahlt. Siehe Dembele und vermutlich bald Sancho.
Vielleicht sollte man wirklich vermehrt auf Spieler setzen, die entweder aus dem eigenen Nachwuchs stammen, oder Spieler, welche bereits der Selfie-Generation den Rücken zugekehrt haben.
Mir geht das auch fürchterlich auf den Geist, wenn Spieler schon vor dem "Amtsantritt" beim BVB, von der PL schwärmen und selbige als zukünftigen Arbeitsplatz sehen.
So etwas brauchen wir eigentlich nicht bei uns. ;)

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 1094
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#452 Beitrag von MattiBeuti » Mi 4. Dez 2019, 06:15

LEF hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 22:32
"Sprungbrettspieler"...ein neues Wort kreiert. :)
So einen Sprungbrettspieler pro Saison kann man ja gut verkraften, zumal sich das ja durchaus monetär auszahlt. Siehe Dembele und vermutlich bald Sancho.
Vielleicht sollte man wirklich vermehrt auf Spieler setzen, die entweder aus dem eigenen Nachwuchs stammen, oder Spieler, welche bereits der Selfie-Generation den Rücken zugekehrt haben.
Mir geht das auch fürchterlich auf den Geist, wenn Spieler schon vor dem "Amtsantritt" beim BVB, von der PL schwärmen und selbige als zukünftigen Arbeitsplatz sehen.
So etwas brauchen wir eigentlich nicht bei uns. ;)
Naja, die Selfie-Generation ist ein Teil unserer Gesellschaft und vermutlich mehr als nur eine Generation. Das bekommste nicht mehr aus den Köpfen der Fußballer, weil es allgemein in den Köpfen unsere Gesellschaft ist. ;)
Aber klar, was die Identität angeht, bin ich komplett bei Dir. Einerseits kann der Verein dafür sorgen, dass der Schritt zu den anderen Vereine immer weniger interessant wird. Andererseits muss man bestimmte Dinge beim Scouting bedenken. Der Transfer von Sancho oder von Dembele war und ist Gold wert. Aber wenn man zu viele solcher Spieler hat, dann geht auch etwas die Grundstruktur verloren. Diese Spieler müssen Ergänzungen bleiben. Gleichzeitig müssen Spieler, die auch langfrisitg Bock auf den Verein haben, das Grundgerüst bilden. Ob das bei uns so hinhaut, weiss ich nicht.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Klopp)

Benutzeravatar
LEF
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 459
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#453 Beitrag von LEF » Mi 4. Dez 2019, 10:19

MattiBeuti hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 06:15
LEF hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 22:32
"Sprungbrettspieler"...ein neues Wort kreiert. :)
So einen Sprungbrettspieler pro Saison kann man ja gut verkraften, zumal sich das ja durchaus monetär auszahlt. Siehe Dembele und vermutlich bald Sancho.
Vielleicht sollte man wirklich vermehrt auf Spieler setzen, die entweder aus dem eigenen Nachwuchs stammen, oder Spieler, welche bereits der Selfie-Generation den Rücken zugekehrt haben.
Mir geht das auch fürchterlich auf den Geist, wenn Spieler schon vor dem "Amtsantritt" beim BVB, von der PL schwärmen und selbige als zukünftigen Arbeitsplatz sehen.
So etwas brauchen wir eigentlich nicht bei uns. ;)
Naja, die Selfie-Generation ist ein Teil unserer Gesellschaft und vermutlich mehr als nur eine Generation. Das bekommste nicht mehr aus den Köpfen der Fußballer, weil es allgemein in den Köpfen unsere Gesellschaft ist. ;)
Aber klar, was die Identität angeht, bin ich komplett bei Dir. Einerseits kann der Verein dafür sorgen, dass der Schritt zu den anderen Vereine immer weniger interessant wird. Andererseits muss man bestimmte Dinge beim Scouting bedenken. Der Transfer von Sancho oder von Dembele war und ist Gold wert. Aber wenn man zu viele solcher Spieler hat, dann geht auch etwas die Grundstruktur verloren. Diese Spieler müssen Ergänzungen bleiben. Gleichzeitig müssen Spieler, die auch langfrisitg Bock auf den Verein haben, das Grundgerüst bilden. Ob das bei uns so hinhaut, weiss ich nicht.
Wir stehen ja nicht schlecht da. Es wird schon sehr viel richtig gemacht beim BVB. Das ist ja unbestritten.
Eigentlich sollten ja die Spieler, die zum BVB kommen, uns etwas bieten. Umgekehrt bietet der BVB ja nun mal auch sehr viel. Da es sehr schwierig ist, mit dem BVB Titel zu sammeln...es sei denn man lässt sich auf ein "Wettrüsten" mit den Bajuffen ein, was allerdings der reine Suizid wäre, haben wir schon auch Superlativen zu bieten. Tolles Stadion, ausverkaufte Ränge, sehr gutes Umfeld, CL spielen, üppige und pünktliche Zahlung von Spielergehältern (auch wichtig ;) .....etc.
Damit kann man auch durchaus zufrieden sein.
Allerdings ist es aber auch so, dass ein zufriedener "Zweiter", niemals "Erster" sein wird.....und das ist die Krux an der Geschichte.

Shafirion
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 290
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#454 Beitrag von Shafirion » Mi 4. Dez 2019, 12:08

MattiBeuti hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 18:35
Ich habe letztens mal ganz in Ruhe darüber nachgedacht, ob vielleicht auch diese ganzen Sprungbrettspieler ein Grund dafür sind, warum wir seit Jahren nicht die aller größte Gier nach Erfolg(auch mal gegen Union oder Paderborn 90 Minuten voll da sein) in diese Mannschaft bekommen und regelmäßig abrufen können.
Die Frage ist, ob wir besser dastünden, wenn wir nur Spieler hätten, die sich sagen: Mehr als der BVB muss es bei mir auf keinen Fall sein. Diese Sprungbrettspieler sind ja zunächst einmal nur besonders ehrgeizig und das mit dem Sprungbrett funktioniert auch nur, wenn sie über eine gewisse Zeit herausragend performen.

Benutzeravatar
Schwejk
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1284
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#455 Beitrag von Schwejk » Mi 4. Dez 2019, 12:09

Wende im Haaland-Poker! Klausel könnte Norwegen-Star zum BVB führen
(…) Klausel im Haaland-Vertrag lässt BVB hoffen

https://www.derwesten.de/sport/fussball ... 17977.html

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 1094
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#456 Beitrag von MattiBeuti » Mi 4. Dez 2019, 21:20

LEF hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 10:19
Wir stehen ja nicht schlecht da. Es wird schon sehr viel richtig gemacht beim BVB. Das ist ja unbestritten.
Eigentlich sollten ja die Spieler, die zum BVB kommen, uns etwas bieten. Umgekehrt bietet der BVB ja nun mal auch sehr viel. Da es sehr schwierig ist, mit dem BVB Titel zu sammeln...es sei denn man lässt sich auf ein "Wettrüsten" mit den Bajuffen ein, was allerdings der reine Suizid wäre, haben wir schon auch Superlativen zu bieten. Tolles Stadion, ausverkaufte Ränge, sehr gutes Umfeld, CL spielen, üppige und pünktliche Zahlung von Spielergehältern (auch wichtig ;) .....etc.
Damit kann man auch durchaus zufrieden sein.
Allerdings ist es aber auch so, dass ein zufriedener "Zweiter", niemals "Erster" sein wird.....und das ist die Krux an der Geschichte.
Das ist ja auch richtig. Bei den Transfers müssen wir uns halt einen Markt suchen, den wir bedienen können. Und das sind eben die Talente. Ich wollte auch eigentlich nur zum Ausdruck bringen, dass Transfers wie Schürrle, Schulz, Götze, Reus oder Hummels einen Mehrwert bringen können. den man leicht vergessen kann. Die bestmögliche Leistung ist immer sehr attraktiv(vom Potential wohl Sancho) und deswegen sucht jeder Verein so einen Spieler. Aber Meister wird man nur dann, wenn man gute Leistungen konstant abrufen kann. Und da hakt es bei uns zu sehr.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Klopp)

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 1094
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#457 Beitrag von MattiBeuti » Mi 4. Dez 2019, 21:26

Shafirion hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 12:08
Die Frage ist, ob wir besser dastünden, wenn wir nur Spieler hätten, die sich sagen: Mehr als der BVB muss es bei mir auf keinen Fall sein. Diese Sprungbrettspieler sind ja zunächst einmal nur besonders ehrgeizig und das mit dem Sprungbrett funktioniert auch nur, wenn sie über eine gewisse Zeit herausragend performen.
Das ist natürlich die Krux. Man braucht ziemlich hohe Qualität, wenn man Meister werden will. Aber gleichzeitig reicht es nicht, diese hohe Qualität nur sporadisch abzurufen. Und Sprungbrettspieler benötigen natürlich auch Zeit der Entwicklung. Das ist ja auch klar. Punkte werden aber jedes Wochenende vergeben. Aber ich schweife gerade etwas ab. DIe Mischung muss stimmen. Bis zur Winterpause werden wir bestimmt noch ein paar Erkenntnisse sammeln können - in welche Richtung auch immer.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Klopp)

Benutzeravatar
Tschuttiball
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1179
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#458 Beitrag von Tschuttiball » Mi 4. Dez 2019, 21:29

Für 30 Mio kann man ihn gerne holen - sofern man von ihm überzeugt ist. Denn hier sollten wir uns nicht von der tollen Halbserie 19/20 blenden lassen. Da muss man richtiges Scouting betreiben. Ich vertraue hier aber unseren Experten im Verein!

Benutzeravatar
Tschuttiball
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1179
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#459 Beitrag von Tschuttiball » Do 5. Dez 2019, 23:19

Gemäss Bild beträgt die Ablöse im Januar "nur noch" 20 Mio EUR. Sollte dies stimmen, dann bitte versuchen ihn zu kriegen. So günstig (für Fussball Verhältnisse) kriegt man wohl kaum ein solches Toptalent!

Benutzeravatar
Bernd1958
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 940
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#460 Beitrag von Bernd1958 » Fr 6. Dez 2019, 07:35

Tschuttiball hat geschrieben:
Do 5. Dez 2019, 23:19
Gemäss Bild beträgt die Ablöse im Januar "nur noch" 20 Mio EUR. Sollte dies stimmen, dann bitte versuchen ihn zu kriegen. So günstig (für Fussball Verhältnisse) kriegt man wohl kaum ein solches Toptalent!
Ist er eigentlich noch so jung, dass er zur Not in der U 19 spielen könnte? Ich mein ja nur ;-)

Antworten